cover

Staugeregelte Flüsse in Deutschland

Wasserwirtschaftliche und ökologische Zusammenhänge

Hrsg.: Dieter Müller; Andreas Schöl; Tanja Bergfeld; Yvonne Strunck

2006. XII, 337 Seiten, 167 Abbildungen, 50 Tabellen, 18 Farbabb., 17x24cm, 800 g
Language: Deutsch

(Limnologie Aktuell, Band 12)

ISBN 978-3-510-53010-6, brosch., price: 68.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

Limnologie Stauregelung Schiffbarkeit Wasserkraft Gewässer Germany

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Die Stauregelung von Flüssen dient der besseren Schiffbarkeit, oft mit der Nutzung der Wasserkraft verbunden. Durch die Stauregelung werden das hydraulisch-morphologische Geschehen, die Stoffkreisläufe und die Lebensbedingungen für die Tier- und Pflanzenwelt erheblich verändert.

Die Auswirkungen der Stauregelungen werden kontrovers diskutiert. Der vorliegende Band verfolgt das Ziel, die in den letzten Jahrzehnten in Deutschland gesammelten Erfahrungen zusammenzufassen. Besondere Aktualität bekommt die Thematik durch die Europäische Wasserrahmenrichtlinie, welche die Bewertung des ökologischen Zustandes der Gewässer in den Vordergrund rückt.

Fachleute aus den verschiedensten Institutionen des In- und Auslands haben die Veränderungen der Gewässerstruktur und die Folgen für die Gewässerbiologie erörtert und Beiträge in diesem Buch veröffentlicht. Beispiele vermitteln einen Uberblick über die staugeregelten Flüsse in Deutschland, den Hochrhein und die Elbe in Tschechien.

Das Buch dokumentiert damit den derzeitigen Wissensstand über die ökologischen Zusammenhänge staugeregelter Flüsse in Deutschland.

Es richtet sich an Naturwissenschaftler und Ingenieure aus Umwelt- und wasserwirtschaftlichen Behörden sowie Hochschulinstituten, aber auch an die Umweltverbände und alle an der Ökologie unserer Flüsse Interessierten.

Bespr.: Wasser und Abfall 8. Jahrgang 7-8 2006 top ↑

In 19 Beiträgen wird der derzeitige Stand des Wissens über die wasserwirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen des Wasseranstaus auf die Flüsse präsentiert. Neben den wasserbaulichen Grundlagen staugeregelter Flüsse und deren Bedeutung, insbesondere für die Schifffahrt und die Energieerzeugung, werden die Folgen der Stauregelung auf die Veränderung der abiotischen Parameter der Fließverhältnisse, auf die Veränderung im Feststoffhaushalt, auf die Beseitigung gewässertypischer und lebensraumbestimmender Strukturmerkmale und auf das Hochwassergeschehen dargestellt. Schwerpunktmäßig werden aber die vielfältigen Auswirkungen der Stauregelung auf die Wasserbeschaffenheit der Flüsse sowie auf den Artenreichtum und die Artenvielfalt von Flora und Fauna im und am Gewässer behandelt.

Anhand von Beispielen ausgewählter Flüsse in Deutschland (Donau, Oberrhein, Mosel, Saar, Ruhr, Spree, Warnow, Aller und Main) sowie des Hochrheins in der Schweiz und der Oberen Elbe in der Tschechischen Republik werden der ökologische Zustand beschrieben, die Auswirkungen der jeweiligen Stauregelungen charakterisiert und Möglichkeiten einer ökologischen Aufwertung erörtert. In einigen Beiträgen werden mittels des Gewässergütemodells QSim der Bundesanstalt für Gewässerkunde die Auswirkungen der Stauhaltungen ermittelt und beurteilt.

Mit dem Buch werden die in den letzten Jahrzehnten gesammelten Erfahrungen über die Auswirkungen der Stauregelung zusammenfassend dargestellt. Somit wurde der derzeitige Wissenstand über staugeregelte Flüsse in geeigneter Form dokumentiert. Besondere Aktualität hat diese Thematik durch die Europäische Wasserrahmenrichtlinie erfahren, die die Bewertung des ökologischen Zustands der Gewässer anhand ihrer Strukturen und biologischen Komponenten in den Vordergrund der Betrachtungen stellt. Deshalb sind auch die Beiträge um die Kriterien zur Auswirkung "erheblich veränderter Wasserkörper" (Main und Ruhr), zur ökologischen Bewertung staugeregelter Flüsse, zur Gewässerstrukturierung und zur Bedeutung des Phytoplanktons für die Bewertung staugeregelter Flüsse bedeutungsvoll.

Das Buch stellt eine gute Arbeitsgrundlage für Naturwissenschaftler und Praktiker in Hochschulen sowie in Umwelt- und Wasserbehörden dar.

Dipl.-Ing. Manfred Simon

Wasser und Abfall 8. Jahrgang 7-8 2006

Bespr.: WasserWirtschaft 11/2006 top ↑

Zur Verbesserung der Schiffbarkeit, häufig mit der Wasserkraftnutzung verbunden, wurden die meisten größeren Flüsse in Deutschland aufgestaut und geregelt, wobei damit Veränderungen der Wasserwirtschaft, des hydraulisch-morphologischen Geschehens sowie der Ökologie einher gingen. In diesem neuen Buch, das als Band 12 der Reihe "Limnologie aktuell" herausgegeben wurde, werden in zahlreichen Einzelbeiträgen die entsprechenden Zusammenhänge dargestellt und ein umfassender Überblick über die in den letzten Jahrzehnten gesammelten Erfahrungen auch in Anbetracht der aktuellen Anforderungen u.a. aus der EG-WRRL gegeben. Abgerundet wird die profunde Darstellung durch Einzelbetrachtungen der entsprechenden größeren deutschen Gewässer, wie Aller, Elbe, Mosel, Rhein, Saar, Warnow etc. (SH)

WasserWirtschaft 1/2006, S. 44

Bespr.: Süddeutsche Bauwirtschaft, 57. Jg., Heft 12 (Dez. 2006) top ↑

Die Auswirkungen der Stauregelungen werden oft kontrovers diskutiert. Es ist daher sinnvoll, die in den letzten Jahrzehnten in Deutschland gesammelten Erfahrungen darzulegen. Besondere Aktualität bekommt die Thematik durch die Europäische Wasserrahmenrichtlinie, welche die Bewertung des ökologischen Zustandes der Gewässer in den Vordergrund rückt. Fachleute haben die Veränderungen der Gewässerstruktur und die Folgen der Gewässerbiologie erörtert und Beiträge in diesem Buch veröffentlicht. Beispiele vermitteln einen Überblick über die staugeregelten Flüsse in Deutschland

Süddeutsche Bauwirtschaft, 57. Jg., Heft 12 (Dez. 2006)

Bespr.: www.vdff-fischerei.de/html/buchbesprechung.html top ↑

Seit der Römerzeit werden die größeren Flüsse Deutschlands als Transportwege genutzt. Dabei dient die Staureglung der besseren Schiffbarkeit; oft ist sie auch mit einer Nutzung der Wasserkraft verbunden.

Durch die Staureglung werden das hydraulisch-morphologische Geschehen die Stoffkreisläufe und die Lebensbedingungen für die Tier- und Pflanzenwelt erheblich verändert. Am Beispiel verschiedener Flüsse (Donau, Hoch-/Oberrhein, Mosel, Ruhr, Elbe, Spree, Warnow und Aller) werden die in den letzten Jahrzehnten in Deutschland gesammelten Erfahrungen zusammengetragen. Besonders interessant für die Fischerei ist der Beitrag von M. JUNGWIRTH et al.: "Auswirkung der Staureglung großer Flüsse auf die aquatische Tierwelt (Fische und Makrozoobenthos)". Im Hinblick auf die Europäische Wasserrahmenrichtlinie, die die Bewertung des ökologischen Zustands der Gewässer in den Vordergrund rückt, bekommt die Thematik besondere Aktualität.

Dr. Hartmut Poschwitz

www.vdff-fischerei.de/html/buchbesprechung.html

Inhaltsverzeichnis top ↑

Zum Geleit V


Vorwort VII


Inhaltsverzeichnis IX


Autorenverzeichnis XI


Stamm, J.: Flussstaustufen -- Betrachtungen aus der Sicht des
Verkehrswasserbaus (mit 13 Abbildungen) 1


Busch, N.: Hydrologische Grundlagen der Stauregelung von Flüssen (mit
10 Abbildungen und 2 Tabellen) 19


Wieprecht, S.: Morphologische Grundlagen (mit 8 Abbildungen) 35


Sommer, M.: Strukturdefizite staugeregelter Flüsse -- Möglichkeiten
der ökologischen Aufwertung (mit 12 Abbildungen und 1 Tabelle) 45


Kirchesch, V., Bergfeld, T. & Müller, D.: Auswirkungen der
Stauregelung auf den Stoffhaushalt und die Trophie von Flüssen (mit 14
Abbildungen und 5 Tabellen) 59


Jungwirth, M., Moog, O. & Schmutz, S.: Auswirkung der Stauregelung
großer Flüsse auf die aquatische Tierwelt (Fische und Makrozoobenthos)
(mit 7 Abbildungen und 1 Tabelle) 79


Bergfeld, T.: Die Donau -- Auswirkungen der Stauregelung auf
Stoffhaushalt und Trophie (mit 5 Abbildungen und 9 Tabellen) 99


Biss, R. & Vobis, H.: Die Stauhaltungen des Hoch- und Oberrheins --
historische, wasserwirtschaftliche und ökologische Zusammenhänge (mit
20 Abbildungen und 3 Tabellen) 113


Ehlscheid, T.: Entwicklung der Wasserqualität der Mosel in
Rheinland-Pfalz Ergebnisse der Fließgewässerüberwachung (mit 18
Abbildungen und 4 Tabellen) 147


Schöl, A.: Die Saar -- Auswirkungen der Stauregelung auf den
Sauerstoffhaushalt in einem abfl ussarmen Mittelgebirgsfluss (mit 13
Abbildungen und 4 Tabellen) 169


Nusch, E.: Die Ruhr, ökologischer Zustand eines intensiv genutzten,
gestauten Flusses (mit 15 Abbildungen und 1 Tabelle) 189


Fuksa, J.: The impounded Elbe River in Czech Republic and its infl
uence on the middle part of the river (with 1 fi gure and 3 tables) 209


Köhler, J.: Einfl uss von Talsperren und durchfl ossenen Seen auf die
Wasserqualität der Spree (mit 6 Abbildungen und 2 Tabellen) 215


Müller, A. & Finke, W.: Niedrigwassermanagement im Berliner
Gewässersystem -- Auswirkungen einer potenziellen
Oderwasserüberleitung auf die Wasserbeschaffenheit (mit 6 Abbildungen
und 6 Tabellen) 229


Börner, R.: Die Warnow, ein natürlich rückgestautes Gewässer in
Mecklenburg- Vorpommern (mit 11 Abbildungen) 251


Früke, R.: Untersuchungen zur Stauregelung an der Aller (mit 3
Abbildungen und 2 Tabellen) 263


Völker, J. & Willecke, J.: Identifi zierung erheblich veränderter
Wasserkörper in Deutschland: Verfahren, Kriterien und Ergebnisse am
Beispiel des staugeregelten Mains (mit 7 Abbildungen und 5 Tabellen) 275


Podraza, P.: Kriterien zur Ausweisung ``erheblich veränderter
Wasserkörper'' -- Erprobung an der Ruhr (mit 7 Abbildungen und 1
Tabelle) 297


Mischke, U., Behrendt, H. & Nixdorf, B.: Die Bedeutung des
Phytoplanktons für die Bewertung staugeregelter Flüsse nach WRRL (mit
5 Abbildungen und 1 Tabelle) 313


Glossar 333