cover

Hermann Weber:

Die Elefantenlaus Haematomyzus elefantis Piaget 1869

Versuch einer konstruktionsmorphologischen Analyse

Hrsg. und teilweise erg. von: Peter Wenk

1969. VI, 154 Seiten, 111 Abbildungen, 1 Tafel, 23x30cm, 660 g
Language: Deutsch

(Zoologica, Heft 116)

ISBN 978-3-510-55000-5, brosch., price: 99.90 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

Zoologie Elefantenlaus Haematomyzus elefantis Piaget 1869

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Heft 116 der Reihe Zoologica befaßt sich mit der Elefantenlaus Haematomyzus elefantis. Diese ist eine morphologisch selbstständige Form der Tierläuse (Phtiraptera). Zahlreiche Strukturen und Baueigentümlichkeiten von H. elefantis sind auf das Leben auf der Haut von Elefanten angepasst.

Inhaltsverzeichnis top ↑

Vorwort von P. Wenk 1
SPEZIELLER TEIL: ANALYSE
Einleitung 3
A. Übersicht über den Körperbau der Imago 4
1. Habitus und äußere Gliederung 4
2. Topographie der inneren Organe 5
B. Lebensweise und Entwicklung 6
I. Beobachtungen über die Lebensweise 6
II. Das Ei und seine Befestigung 7
1.Eibau 8
a) Die Dotterhaut 8
b) Bau des Chorions 9
a) Äußere Form 9
ß) Oberfläche 9
Y) Chorionfeinbau 10
ö) Bruchlinie 10
e) Mikropyle 10
Ö „Eistigma“ 10
2. Befestigung des Eies 11
III. Die Eientwicklung und das Auskriechen 13
IV. Zur postembryonalen Entwicklung 17
C. Der Bewegungsapparat i. e. S. 18
I. Histologie des Bewegungsapparates 19
1.Das Integument 19
a) Häutung1 9
b) Drüsen 20
c) Epidermis 21
d) Feinbau der Cuticula 22
a) Vollsklerite 22
(1)Exo- und Endocuticula 22
(2) Ungeschichtete Cuticularteile 22
(3) Skleritplatten in Halbmembranen 22
(4) Tief pigmentierte feste Stellen 23
(5) Unpigmentierte biegsame Stellen 23
ß) Membranen 23
(6) Halbmembranen 23
(7) Echte Membranen 23
(8) Membranen ohne Lamellierung 23
(9) Cuticulare Intima 23
e) Äußere Differenzierungen der Haut 23
a) Nähte 23
ß) Skulpturen 24
y) Echte Haare 25
1.Gruppe: Mechanorezeptoren 25
(1)Tasthaare 25
(2) Widerhaken 27
(3) Schuppenborsten 27
(4) Grubentasthaare 29
2. Gruppe: Chemorezeptoren 30
f) Endoskelettbildungen 30
(1)Dorsoventralbrücken 30
(2) Einstülpungen 30
g) Apodeme 30
(3) Nackenapodem 31
(4) Kehlspangenapparat 31
(5) Posttergalapodem 31
(6) Penisapodem 31
2. Die Muskeln und ihr Angreifen am Integument 31
a) Histologie der Muskeln 31
b) Tonofibrillen 32
c) Sehnen 32
a) Typische Sehnen 32
ß) Subepidermale Sehnen 32
3. Die Verbindung der Haut mit anderen inneren Organen und das Bindegewebe 33
II. Der Bewegungsapparat i. e. S. (Skelett-Muskelsystem) als Teilkonstruktion 34
1.Der Kopf mit dem Saugapparat 34
a) Das Cranium 34
b) Die Antennen 36
c) Die äußeren Mundwerkzeuge 37
d) Das Salivarium 40
e) Das Cibarium 40
a) Das Cibarialrohr 41
ß) Die Cibarialpumpe 42
f) Der Pharynx 44
2. Vergleichende Morphologie des Kopfes 46
a) Methodisches und Terminologisches 46
a) Funktionelle Terminologie 46
ß) Methode des Vergleichsverfahrens 48
aa) Bekannte Bautypen 48
ßß) Prototypische Formen 49
у) Grenze des Vergleichsverfahrens 49
b) Das Cibarium als Schlüssel zur Morphologie der Mundgegend
und des Kopfdaches 50
a) Begriffsschema (orthopteroider Typ) 50
ß) Psocopteren und Mallophagen 54
Y) Anopluren und Rhynchophthirina 68
c) Der Komplex der Mundgliedmaßen, der zugehörige Teil des Craniums
und das Tentorium 74
a) Das Cranium 74
(Ende des Textes von H. Weber) 75
ß) Das Labium und das Salivarium 76
Weitere Disposition von H. Weber (Text nicht ausgeführt):
3. Der Thorax und seine Verbindung mit dem Kopf Abb. 20, 21, 22, 25, 26, 27
4. Das Abdomen und seine Verbindung mit dem Thorax Abb. 6, 26, 27
5. Die Segmentierungsverhältnisse Abb.1, 2, 4, 5
6. Das Zusammenwirken der Teile in der Fortbewegung und Saugstellung
D. Die Organe der Nahrungsaufnahme und -Verarbeitung
I. Kopfdrüsen mit Histophysiologie Abb. 21, 25, 27, 43, 60, 70, 71
II. Mundorgane, Vorderdarm und Cardia Abb. 23-25, 28, 29, 30, 60, 61
III. Mitteldarm mit den Tracheenschläuchen und Histophysiologie Abb. 7, 42, 62—66, 71
IV. Pylorusregion und Malpighigefäße Abb. 67, 68, 69
V. Hinterdarm und After Abb. 73—77, 86
VI. Das Zusammenarbeiten (Nahrungsaufnahme,-Verarbeitung und Fortbewegung) Abb. 98
E. Das Nervensystem und die Sinnesorgane
I. Das Gehirn und seine Nerven Abb. 25, 47, 48, 49, 50
II. Das stomatogastrische System i. w. S. Abb. 25, 28, 44, 61
III. Die thorakoabdominale Ganglienmasse Abb. 21
IV. Die Sinnesorgane
1.Die verstreuten Sensillen Abb.1, 2, 4, 5, 53—57
2. Die Antennen und ihre Sensillen Abb. 45, 51, 52
3. Die Augen Abb. 28
4. Die Chemorezeptoren des Cibariums und des Penis Abb. 29, 32, 44, 46, 90
5. Fragliche Organe
a) Kugelorgan Abb. 34, 35
b) Dorsalorgan des Rostrums Abb. 29 b
F. Die Topographie des Kopfthoraxkomplexes, Lagebeziehungen, Verspannungen etc. Abb. 20, 21
G. Das Zusammenwirken von Bewegungsorganen, Nervensystem und Sinnesorganen
H. Das Tracheensystem Abb. 8,19
I. Die Kreislauforgane und die Gewebe der Leibeshöhle Abb. 7, 8
K. Topographie des Abdomens Abb. 77, 86
L. Die Organe des Stoffwechsels als Teilkonstruktion
M. Die Geschlechtsorgane und ihre Leistungen
I. Das Männchen Abb. 4, 5, 84—93
II. Das Weibchen Abb.1, 2, 72—77, 79—83
III. Die Betätigung der Geschlechtsorgane bei Eiablage und Kopula Abb. 11—14
Bemerkungen zur Muskulatur des Thorax 77
Bemerkungen zu den äußeren männlichen Geschlechtsorganen 78
Die Darmtracheenschläuche 80
Zusammenstellung der beschriebenen Muskeln (Tabelle 5) 81
Verzeichnis der Abkürzungen 84
Zusammenfassung 87
Literatur 88
Abbildungen 91