cover

Ragnar Kinzelbach:

Morphologische Befunde an Fächerflüglern und ihre phylogenetische Bedeutung (Insecta: Strepsiptera). 2. Hälfte

1971. IV, 128 Seiten, 127 Abbildungen, 23x30cm, 520 g
Language: Deutsch

(Zoologica, Heft 119)

ISBN 978-3-510-55003-6, brosch., price: 78.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

Zoologie Fächerflügler Morphologie Phylogenetik Insecta Strepsiptera

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Das behandelte Material kann im Sinne einer systematischen Ordnung entweder typologisch oder phylogenetisch ausgewertet werden.
a) Typologische Auswertung
Eine typologische Abstraktion von der Heterobathmie niedriger Taxa ist z. B. in der Definition der Ordnung (KINZELBACH 1971a) oder in den Definitionen der Familien enthalten. Sie ist aus mnemotechnischen und praktischen Gründen unentbehrlich; ihre Aporie bezüglich einer phylogenetischen Systematik ist mehrfach ausgeführt worden (u. a. GÜNTHER 1967, HENNIG 1950, 1957, 1969).
Am Beispiel der segmentalen Verteilung der weiblichen Gebärorgane wird dies für die Strepsiptera deutlich: Ist das Vorkommen von je einem oder von mehreren Organen pro Segment „typisch“? Da die spezialisierten Formen am meisten in die Strepsipteren-Richtung evoluiert sind, sozusagen am meisten Strepsipteron sind, müßte der spezialisierte Fall als typisch gelten, wenngleich er von nur einer Familiengruppe vertreten wird. Läßt man dagegen den statistisch häufigsten Fall als typisch gelten, müßte man zu der Aussage gelangen, daß die weiblichen Strepsiptera typischerweise je ein Gebärorgan in 4-5 Abdominalsegmenten besitzen. Beide Male geht die zum phylogenetischen Verständnis un- abdingbare Information verloren, daß am Anfang ein Gebärorgan im VII. Abdominalsegment steht.
b) Phylogenetische Auswertung
Sie geht von der realen Verwandtschaft der untersuchten Taxa aus und versucht diese durchschaubar zu machen und zum Zwecke eines phylogenetischen Systems auszuwerten. Die Methode ist die Auffindung monophyletischer Schwestergruppen, deren zeitliche Folge durch Analyse ihrer Merkmale erschlossen werden kann (HENNIG 1950, 1957, 1969). In den folgenden Kapiteln soll, soweit es das Material bereits zuläßt, eine Rekonstruktion der Phylogenese der Strepsiptera und ihrer Untergruppen versucht werden.

Inhaltsverzeichnis top ↑

Zweiter Hauptteil: Schlußfolgerungen auf die Phylogenese
A. Synopsis der Organisationsmerkmale 129
I. Die ancestralen Merkmale (Plesiomorphien) 129
II. Die abgeleiteten Merkmale (Apomorphien) 131
1. Die Apomorphien der gesamten Ordnung 131
1.1 Die Ursachen der Deviation 131
1.2 Die Richtung der Deviation 132
1.3 Die Mittel der Deviation 132
1.4 Der Zustand der Deviation 133
2. Die Apomorphien der Sub-Taxa 133
B. Analyse und Begründung von Verwandtschafts Verhältnissen 134
I. Die monophyletischen Taxa im Familienrang und ihre verwandtschaftlichen
Beziehungen 134
1. Die Autapomorphien 134
1.1—1.9 Mengenillidae, Mengeidae, Corioxenidae, Halictophagidae,
Callipharixenidae, Bohartillidae, Myrmecolacidae, Elenchidae, Stylopidae 134
2. Die Synapomorphien 135
2.1—2.9 Besprechung der aufgefundenen Schwestergruppenverhältnisse 135
3. Die Konvergenzen 139
II. Die weitere Untergliederung der Familien bis zu den Genera 139
1.—6. Mengenillidae, Corioxenidae, Halictophagidae, Elenchidae, Myrmecolacidae,
Stylopidae 140
C. Parasitophyletische Überlegungen 143
1. Die Präadaptationen zum Parasitismus 143
2. Die Wirte der höheren Taxa 143
3. Befall gleicher Wirtsgruppen durch verschiedene Strepsiptera 144
4. Die Wirtsgruppen der niederen Taxa 144
5. Der phylogenetische Parallelismus zwischen Wirt und Parasit 145
D. Die Verwandtschaft der Ordo 145
1. Das Alter der Ordo 145
2. Synapomorphien der Ordo 146
Dritter Hauptteil: System der Strepsiptera bis zum Genus-Rang, mit einer vorläufigen Liste der Arten
1. Mengenillidae 148
2. Mengeidae 149
3. Corioxenidae 149
4. Halictophagidae 150
5. Callipharixenidae 154
6. Bohartillidae 155
7. Elenchidae 155
8. Myrmecolacidae 157
9. Stylopidae 159
Nachtrag 170
Vierter Hauptteil: Literatur
Bibliographie der Strepsiptera 171
Verzeichnis der benutzten allgemeinen Literatur 190
Verzeichnis der in den Abbildungen verwendeten Abkürzungen 194
Register 196
Abb. 56-182 197