cover

Johann-Wolfgang Wägele:

Evolution und phylogenetisches System der Isopoda

Stand der Forschung und neue Erkenntnisse

[Evolution and phylogeny of isopods. New data and the state of affairs]

1989. 262 Seiten, 107 Abbildungen, 23x30cm, 1050 g
Language: Deutsch

(Zoologica, Heft 140)

ISBN 978-3-510-55026-5, brosch., price: 147.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

phylogenetischIsopodenSystemEvolutionZoologie

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Die Evolution der Isopoda wird unter Berücksichtigung der Lebensweisen, der Morphologie und einiger anatomischer Merkmale untersucht. Die Morphologie des Magens wird von Arten der Phreatoicidea, Asellota, Oniscidea, Sphaeromatidae, Serolidae, Limnoriidae, Chaetiliidae, Idoteidae, Arcturidae, "Cirolanidae" und "Aegidae" beschrieben, wobei durch die Ernährungsweisen bedingte analoge Anpassungen gut von Apomorphien, die für die Rekonstruktion der Phylogenese bedeutsam sind, unterschieden werden können.

Synopsis top ↑

The evolution of the Isopoda is studied taking into account our present knowledge of biology, morphology and anatomy of these crustaceans. The morphology of the stomach is described in species of the suborders or families Phreatoicidea, Asellota, Oniscidea, Sphaeromatidae, Serolidae, Limnoriidae, Chaetiliidae, Idoteidae, Arcturidae, Cirolanidae and Aegidae. Special adaptations to the feeding strategies can be distinguished from apomorphic features, which are characteristic for some higher taxa and which can be used to reconstruct the phylogeny.

Inhaltsverzeichnis top ↑

1. Einleitung 1
2. Methoden 2
2.1 Die phylogenetische Beurteilung der Merkmale 5
3. Hinweise auf die Stammesgeschichte 18
3.1 Fossilfunde 19
3.2 Zoogeographische Indizien 20
3.3 Chromosomen 21
3.4 Anatomische Merkmale 22
3.5 Der Magen 25
3.5.1 Vorbemerkungen 25
3.5.2 Bauplan und Funktion des Isopodenmagens 26
3.5.3 Untersuchungen zu Variationen der Morphologie einiger Isopodenmägen 28
3.5.3.1 Mesamphisopus crf/?e«sjs(Phreatoicidea) 28
3.5.3.2 Stenetrium weddellensis(Asellota) 30
3.5.3.3 Ligia oce<2ma*(Oniscidea) 31
3.5.3.4 Sphaeroma hookeri (Sphaeromatidae) 32
3.5.3.5 Limnoria lignorum (Limnoriidae) 33
3.5.3.6 Serolis polita (Serolidae) 34
3.5.3.7 Idotea baltica (Idoteidae) 35
3.5.3.8 Antarcturus spinacoronatus (Arcturidae) 36
3.5.3.9 Glyptonotus antarcticus (Chaetiliidae)36
3.5.3.10 Natatolana pastorei (“Cirolanidae”) 37
3.5.3.11 Aega antarctica (Aegidae) 40
3.5.4 Vergleich mit anderen Isopoden 41
3.5.5 Vergleich mit anderen Peracarida 45
3.5.6 Funktionsabhängige Variationen 47
3.5.7 Phylogenetische Bewertung der Magenstrukturen 49
4. Die Phreatoicidea 51
4.1 Merkmale der Phreatoicidea 51
4.2 Die Lebensweise der Phreatoicidea 51
4.3 Familien der Phreatoicidea54
4.4 Herkunft und Verwandtschaft der Phreatoicidea 56
5. Verwandtschaft und Ursprung der Unterordnungen Calabozoida und Asellota 58
6. Die Asellota 60
6.1 Merkmale der Asellota 60
6.2 Die Lebensweise der Asellota 60
6.2.1 Fortbewegung und Lebensraum 60
6.2.2 Ernährung 61
6.2.3 Fortpflanzung 62
6.3 Die Verwandtschaft der Überfamilien der Asellota 64
6.4 Die Evolution der Janiroidea 66
6.4.1 Die Verwandtschaft der Familien Munnidae, Pleurocopidae, Dendrotionidae, Haplomunnidae, Paramunnidae und Abyssianiridae 67
6.4.2 Die “Janiridae” 73
6.4.3 Die Microparasellidae 79
6.4.4 Die Familien Acanthaspididae, Janirellidae, Katianiridae, und die Gattungen lolella und Mesosignum 80
6.4.5 Die Munnopsidae 86
6.4.6 Die Desmosomatidae 90
6.4.7 Die Nannoniscidae 92
6.4.8 Die Verwandtschaft der Familien Munnopsidae, Desmosomatidae, Nannoniscidae und Macrosty-lidae 94
6.4.9 Die Verwandtschaft der Familien Ischnomesidae und Echinothambematidae 97
6.4.10 Die Haploniscidae 99
6.4.11 Die Thambematidae 99
6.5 Die Verwandtschaft der Familien der Janiroidea: Eroberung der Tiefsee und polare Submergenz 100
7. Die Oniscidea 104
7.1 Merkmale der Oniscidea 104
7.2 Die Lebensweise und Anpassungen an das Landleben 104
7.3 Bau der Pleopoden der Isopoda und Evolution der Lungen der Oniscidea 107
7.4 Die Familien der Oniscidea 113
8. Die Valvifera 120
8.1 Merkmale der Valvifera 120
8.2 Lebensweisen120
8.2.1 Die Lebensweise der Chaetiliidae 120
8.2.2 Die Lebensweise der Idoteidae 122
8.2.3 Die Lebensweise der Arcturidae 124
8.3 Das traditionelle System der Valvifera 125
8.4 Die Chaetiliidae 127
8.5 Herkunft und Gattungen der Idoteidae 130
8.6 Die Amesopodidae 133
8.7 Die Arcturidae 133
8.7.1 Definition und Unterteilung der Arcturidae 133
8.7.2 Die Evolution der passiven Filtrierer 135
8.7.3 Unterfamilien und Gattungen der Arcturidae 137
8.8 Aspekte der Zoogeographie der Valvifera 141
9. Die Anthuridea 142
9.1 Merkmale der Anthuridea 143
9.2 Lebensweisen 143
9.2.1 Die Lebensweise der Hyssuridae 143
9.2.2 Die Lebensweise der Anthuridae 146
9.2.3 Die Lebensweise der Paranthuridae 148
9.3 Die Merkmale der Familien 148
9.3.1 Merkmale der Hyssuridae 150
9.3.2 Merkmale der Anthuridae 151
9.3.3 Merkmale der Paranthuridae 151
9.4 Die Verwandtschaft der Gattungen 151
9.4.1 Gattungen der Hyssuridae 152
9.4.2 Gattungen der Anthuridae 152
9.4.2.1 Anhang: Pilosanthura gen. n 158
9.4.3 Gattungen der Paranthuridae 158
9.4.3.1 Addendum: Notiz zur Familie Antheluridae 159
10. Die "Flabellifera" 162
11. Die Sphaeromatidea (neue Unterordnung) 163
11.1 Merkmale der Sphaeromatidea 163
11.2 Lebensweisen der Sphaeromatidea 163
11.2.1 Die Lebensweise der Serolidae 164
11.2.2 Die Lebensweise der Sphaeromatidae 166
11.2.3 Die Lebensweise der Limnoriidae 168
11.3 Die Verwandtschaft der Familien Keuphyliidae, Lynseiidae, Limnoriidae,Plakarthriidae, Serolidae, Bathynataliidae und Sphaeromatidae 168
11.3.1 Die systematische Stellung der Keuphyliidae 174
11.3.2 Die Verwandtschaft der Keuphyliidae, Lynseiidae und Limnoriidae, und die Stellung von Hadromastax 175
11.4 Die Sphaeromatidae 178
11.5 Anmerkung zur Polyphylie der Gattung Serolis 184
11.6 Aspekte der Zoogeographie der Sphaeromatidea 185
12. Die Cymothoida 188
12.1 Merkmale der Cymothoida 188
12.2 Lebensweisen der Cymothoida 188
12.2.1 Die Lebensweise der "Cirolanidae" 188
12.2.2 Die Lebensweise der Corallanidae 191
12.2.3 Die Lebensweise der Aegidae 191
12.2.4 Die Lebensweise der Cymothoidae 192
12.2.5 Die Lebensweise der Gnathiidae 196
12.3 Die Verwandtschaft der Familien der Cymothoida und die Herkunft der Gnathiidae 197
12.4 Die Familie Anuropidae und die Gattungen der "Cirolanidae" 205
12.5 Bemerkungen zur Familie Cymothoidae 210
12.6 Bemerkungen zur Evolution der Cymothoida 210
12.7 Die Bopyridae 211
12.7.1 Merkmale der Bopyridae 211
12.7.2 Larvenstadien 212
12.7.3 Lebensweisen 213
12.7.3.1 Lebenszyklen der Bopyrinae 213
12.7.3.2 Der Lebenszyklus der Entoniscinae 216
12.7.3.3 Die "Cryptoniscoidea" 218
12.7.3.4 Die Lebensweise der Cyproniscinae 218
12.7.3.5 Die Lebensweise der Cabiropsinae 218
12.7.3.6 Die Lebensweise der Hemioniscinae 220
12.7.3.7 Die Lebensweise der Crinoniscinae 220
12.7.3.8 Die Lebensweise der Liriopsinae 221
12.7.4 Die Verwandtschaft der Unterfamilien der Bopyridae 222
12.8. Die Verwandtschaft der Cymothoidae und der Bopyridae 228
13. Die Verwandtschaft der Unterordnungen der Isopoda 230
14. Das Grundmuster der Isopoda 235
15. Klassifikation der Isopoda 237
16. Zusammenfassung / Summary 239
17. Liste der Abkürzungen 242
18. Literaturverzeichnis 243