cover

Current Geological and Paleontological Research in the Messel Formation

Ed.: Jörg Habersetzer; Stephan Schaal

2004. 245 pages, 89 figures, 21 tables, 12 plates, 1 CD, 21x30cm, 1060 g
Language: English

(Courier Forschungsinstitut Senckenberg, Band 252)

ISBN 978-3-510-61372-4, paperback, price: 49.80 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

fossilgeochemistryWorld HeritageMesselSenckenbergFossilGeochemieWeltkulturerbeMesselSenckenberg

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Dieser aktuelle Band des Courier Forschungsinstitut Senckenberg" enthält im ersten Teil 13 Studien, die erneut die breit gefächerten Forschungsaktivitäten zur Paläontologie, Geochemie und Geologie der Fossilienfundstätte Grube Messel aufzeigen. Den Autoren dieses Teiles sei an dieser Stelle für ihre kollegiale Geduld bei der Sammlung und Aufbereitung ihrer Beiträge zwischen 2000 und 2003 gedankt. Der zweite Teil enthält acht Kurzbeiträge zu umfangreichen digitalen Materialien der Forschungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Diese Materialien finden sich auf der Begleit-CD des Bandes.

Sie geben einen Einblick in neue Möglichkeiten der IT-Technologien für die Öffentlichkeitsarbeit unseres Museums und des geplanten Besucher- und Informationszentrums an der Grube Messel. Geologische Ergebnisse können in ein 3-D-Modell der Grube eingebunden werden, das auf einer neuen Übersichtskarte basiert. Paläobiologische Beispiele werden in verschiedenartigen 3-D-Animationen bis hin zum Flug durch mikroskopische Details knöcherner Strukturen vorgestellt. Schließlich behandelt Ein internetbasierter Überblick zum Weltnaturerbe Grube Messel" nahezu alle Aspekte in und um Messel für eine breite Öffentlichkeit.

Synopsis top ↑

The first section of this volume of this Courier Forschungsinstitut Senckenberg contains 13 research papers that, once again, highlight the diverse research activities in paleontology, geochemistry and geology at Grube Messel. Special thanks are given to the authors of this section for their cooperative patience in the compilation and preparation of the articles between 2000 and 2003. The second section comprises eight short articles about the extensive digital material on research and public relations. This material, found on the CD accompanying this volume, provides an impression of the new possibilities of information technology concerning the public use of our museum and the planned Visitors' and Information Centre at Grube Messel. With this, geological findings can be incorporated into a 3-D model of the fossil pit based on a new overview map. Paleobiological examples are presented in various 3-D animations, including a videoflight through the microscopic details of bony structures. Finally, an "internet-based overview of the World Heritage Messel Pit Fossil Site" deals with nearly all aspects in and around Messel for a broad public.

Bespr.: Zbl. Geol. Pal. T. II, Jg. 2006, H. 1/2 top ↑

Im Cour. Forsch.-Inst. Senckenb. faßt man regelmäßig den Forschungsstand der weltberühmten eozänen Fossillagerstätte Messel zusammen, die 1995 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Parallel zur gedruckten Fassung liegt der aktuelle Band 216 zur Messelforschung – wie der letzte, 1999 erschienene – vollständig auch als elektronische Version vor. Alle Originalbeiträge sind als PDFDateien auf der begleitenden CD-ROM abrufbar. Die PDF-Dateien erlauben eine wesentlich höhere Vergrößerung der Abbildungen als in der gedruckten Ausgabe. Zusätzlich zu den Schwarz-Weiß-Abbildungen gibt es – wo möglich – Farbabbildungen. Der erste Teil enthält 13 Beiträge, die die breit gefächerten Forschungsaktivitäten zur Paläontologie, Geologie und Geochemie der Fossillagerstätte Grube Messel aufzeigen. Der zweite Teil weist acht Kurzbeiträge zu umfangreichen digitalen Materialien der Forschungs- und Öffentlichkeitsarbeit auf.

Zu den Beiträgen im Einzelnen: D. KALTHOFF, W. V. KOENIGSWALD & C. KURZ stellen unter dem Titel A new specimen of Heterohyus nanus (Apatemyidae, Mammalia) from the Eocene of Messel (Germany) with unusual soft-part preservation ein neues, mit Weichteilen erhaltenes Skelett des Apatemiden Heterohyus nanus vor und postulieren für das Tier eine arborikole Lebensweise.

C. KURZ & J. HABERSETZER präsentieren mit Untersuchungen der Zahnmorphologie von Beutelratten aus Messel mit der Mikroröntgenmethode CORR eine Untersuchung zur Zahnmorphologie der Beutelratte „ Peradectes“ mittels der Mikroröntgenmethode CORR (Continuous Online Recalibrated Radiography), die die Sicht auf die Okklusionsfläche der Zähne auch bei geschlossenem Kiefer ermöglicht. Die Verf. überprüfen die Methode an einem Exemplar von Amphiperatherium mit frei liegenden Kauflächen kritisch.

Unter New specimens of Hassiavis laticauda (Aves: Cypselomorphae) and Quasisyndactylus longibrachis (Aves: Alcediniformes) from the Middle Eocene of Messel (Germany)stellt G. MAYR neue Exemplare von zwei Vogeltaxa vor, darunter das erste vollständige Skelett von Hassiavis laticauda MAYR, 1998. Dessen Schnabelmorphologie unterstreicht die Klassifikation in ein monophyletisches Taxon. Ein neues Skelett von Quasisyndactylus longibrachis bestätigt dessen Zuordnung zu den Alcediniformes.

In Diet of Messelornis (Aves: Gruiformes), an Eocene bird from Germany beschreibt M. MORLO ein Fossil des gruiformen Vogels Messelornis cristata mit Resten des percoiden Fisches Rhenanoperca minuta im Bereich des Ösophagus. Auf der Basis des direkten Nahrungsnachweises und der Schnabelform interpretiert der Autor die Art – abweichend von der bisherigen Vorstellung einer frugivoren Lebensweise – als omnivor.

S. SCHAAL beschreibt unter Palaeophyton fischeri n. sp. (Serpentes: Boidae) eine Riesenschlange aus dem Eozän (MP11) von Messel die neue, über zwei Meter lange Riesenschlangenart Palaeophyton fischeri n. sp., die bis zu 369 Wirbel hat. Erhaltungsbedingt läßt der Autor die Zuordnung zu den Boinae oder Phytoninae offen.

S. BASZIO beschreibt mit Messelophis variatus n. gen. n. sp. from the Eocene of Messel: a tropidopheine snake with affinities to Erycinae (Boidae) die neue Schlangengattung und -art Messelophis variatus n. gen. et n. sp. und stellt sie phylogenetisch zwischen die beiden Unterfamilien Tropidopheinae und Erycinae.

S. SCHAAL & S. BASZIO publizieren mit Messelophis ermannorum n. sp. eine neue Zwergboa (Serpentes: Boida: Tropidopheinae) aus dem Mittel- Eozän von Messel die neue Schlangenart Messelophis ermannorum n. sp. Die Gattung kommt nur in Messel vor. Ihre vollständige und häufige Erhaltung erlaubt die Abschätzung der intra-individuellen Variabilität.

J. GAUDANT & F. J. MEUNIER untersuchen in Un test pour déterminer la position systématique du genre Thaumaturus REUSS 1844 (poisson téléostéen): l’approche paléohistologique die systematische Stellung der Teleostei-Gattung ThaumaturusREUSS. Nach den histologischen Daten gehört die Gattung, abweichend von der bisherigen Zuordnung zu den Osteoglossomorphen, eher zu den Haplomi (Esociformes).

M. MORLO, S. SCHAAL, G. MAYR & C. SEIFFERT führen in An annotated taxonomic list of the Middle Eocene (MP11) vertebrata of Messel die 132 fossilen Wirbeltiertaxa der Grube Messel in einer kommentierten Faunenliste auf. Sie nennen auch jeweils Erstnachweise aus Messel, Neufunde und laufende Forschungsprojekte.

V. WILDE präsentiert in Aktuelle Übersicht zur Flora aus dem mitteleozänen „Ölschiefer“ der Grube Messel bei Darmstadt (Hessen, Deutschland)die Bearbeitungsgeschichte der fossilen Flora von Messel und eine Kompilation der bisher von dieser Fundstelle beschriebenen Familien von Farngewächsen, Gymnospermen und Angiospermen.

R. RABENSTEIN, R. USMAN & S. SCHAAL überprüfen in Suche nach rezenten Modellen für den eozänen Lebensraum von Messel 292 aus der Literatur bekannte Seen in Südostasien auf ihre Eignung als rezente Modelle für den eozänen lakustrinen Lebensraum von Messel. Sie untersuchen auch die Möglichkeiten für paläontologisch-biologische Vergleichsstudien vor Ort und ziehen 28 Seen – meist in Indonesien – in die engere Auswahl.

S. AURAS & W. PÜTTMANN zeigen mit Zusammensetzung und Herkunft der 4-Methylsteroide im Messeler Ölschiefer mit Hilfe von Gaschromatographie- bzw. Massenspektrometrie-Analysen, dass die Steroid- Zusammensetzung des Messeler Ölschiefers und die Sterol-Zusammensetzung der rezenten coccalen Grünalge Tetraedon minimum Parallelen aufweisen. Diese Alge bildet die Algenlaminitschicht des Messeler Ölschiefers.

M. FELDER & F.-J. HARMS legen in Lithologie und genetische Interpretation der vulkano-sedimentären Ablagerungen aus der Grube Messel anhand der Forschungsbohrung Messel 2001 und weiterer Bohrungendie Ergebnisse der Forschungsbohrung von 2001 dar, die in Verbindung mit geophysikalischen und geologischen Untersuchungen die Genese des Vorkommens zu entschlüsseln halfen. Der eozäne Messelsee entstand demnach vor 50 Mill. Jahren infolge von phreatomagmatischen Explosionen und war kein tektonisch entstandenes Becken (Grabenbruch), wie man lange glaubte.

S. Schaal liefert mit Aktuelle Übersichtskarte zur Betriebs- und Grabungsplanung in der Fossilienfundstätte Grube Messeleine aktualisierte Fassung der Übersichtskarte der Grube Messel. Die Karte steht Lehrbücher, zusammenfassende Darstellungen, Bibliographienmm 87 auf der Begleit-CD-ROM zusätzlich als farbige Version in höherer Auflösung zur Verfügung.

J. HABERSETZER stellt in Röntgenverfahren zur Untersuchung der Messeler Fossilieneinen Vergleich konventioneller und digitaler Radiographie vor, zeigt typische Beispiele zum Eisatz einer bestimmten Technik und diskutiert sie.

R. RABENSTEIN, J. HABERSETZER & S. SCHAAL beschreiben unter Ein internetbasierter Überblick zum Weltnaturerbe Grube Messel die auf der Begleit-CD vorgestellte offene, einfach programmierbare, HTML-basierte Präsentation der Grube Messel. Für verschiedene Nutzergruppen konzipiert, ist sie in ein umfassendes pädagogisches Konzept eingebunden. Sie stellt die derzeit umfangreichste eletronische Darstellung der Grube Messel dar und umfasst mehr als 600 HTML-Seiten.

T. KRASSMANN & R. RABENSTEIN beschreiben in Kugelpanorama-Ansichten des Weltnaturerbes Grube Messel die Erstellung von Kugelpanoramen. Eine Demo-Version in 150 dpi-Auflösung auf der Begleit-CD-ROM enthält vier 360º-Ansichten aus dem Grubenzentrum und aus den Hangbereichen.

P. SCHMIDT, J. HABERSETZER & S. SCHAAL stellen unter Multimediapräsentation zur Fossilfundstätte Grube Messel eine multimedial aufbereitete Präsentation von Informationen zur Fossilfundstelle Messel vor.

H. SCHERF demonstriert mit Virtuelles 3-D-Modell der Fossilienfundstätte Grube Messel ein virtuelles dreidimensionales Geländemodell der Grube Messel. Auf der Begleit-CD-ROM ist ein Videoflug über das Modell enthalten.

J. HABERSETZER, H. SCHERF, F. BECKMANN & R. SEIDEL stellen in 3-DAnimation knöcherner Gesamtskelette und mikro-tomographischer Skelettdetails von Fossilien aus der Grube Messeldrei Videosequenzen mit dreidimensionalen Animationen eines kompletten Skeletts und knöcherner Details vor. Sie diskutieren anschließend ein Konzept zur Kombination animierter Makro- und Mikroansichten von Fossilien.

S. SCHAAL, E. E. BRAHM, J. HABERSETZER, A. HEBS, M. MÜLLER & E. SCHLOSSERSTURM legen unter dem Titel Literaturübersicht und Schriftenverzeichnis zur wissenschaftlichen Erforschung der Fossilienfundstätte Messel eine Literaturliste zur Grube Messel mit 1.436 Publikationen vor (auf der Begleit-CD-ROM enthalten). Sie erläutern die Literaturrecherche in „Current Contents®“ am Beispiel verschiedener Suchbegriffe.

Die umfangreichen digitalen Materialien auf der Begleit-CD-ROM des Bandes geben einen Einblick in neue Möglichkeiten der IT-Technologien für die Öffentlichkeitsarbeit. Der Band informiert umfassend und kompetent über die neueste Forschung an Messelfossilien und -sedimenten. Buch und CD-ROM sind für alle an der Messelforschung Interessierte und auch für Museumspädagogen ohne Einschränkung zu empfehlen.

R. ZIEGLER

Table of Contents top ↑

Kalthoff, D., Koenigswald, W. von & Kurz, C.: A new specimen of Heterobyus
nanus (Apatemyidae, Mammalia) from the Eocene of Messel (Germany) with
unusual soft-part preservation 1
Kurz, C. & Habersetzer, J.: Untersuchungen der Zahnmorphologie von
Beutelratten aus Messel mit der Mikroröntgenmethode CORR 13
Mayr, G.: New specimens of Hassiovis laticauda (Aves: Cypselomorphae) and
Quasisyndactylus longibrachis (Aves: Alcediniformes) from the Middle
Eocene of Messel, Germany 23
Morlo, M.: Diet of Messelornis (Aves: Gruiformes), an Eocene bird from Germany
29
Schaal, S.: Palaeopython fischeri n. sp. (Serpentes: Boidae), eine
Riesenschlange aus dem Eozän (MP 11) von Messel 35
Baszio, S.: Messelophis variatus n. gen. n. sp. from the Eocene of Messel: a
tropidopheine snake with affinities to Erycinae (Boidae) 47
Schaal, S. & Baszio, S.: Messelophis armannorum n. sp., eine neue Zwergboa
(Serpentes: Boidae: Tropidopheinae) aus dem Mittel-Eozän von Messel 67
Gaudant, J. & Meunier, F. J.: Un test pour determiner la position systematique
du genre Thaumaturus Reuss 1844 (poisson teleosteen): l'approche
paleohistologique 79
Morlo, M., Schaal, S., Mayr, G. & Seiffert, C.: An annotated taxonomic list of
the Middle Eocene (MP 11) Vertebrata of Messel 95
Wilde, V.: Aktuelle Ubersicht zur Flora aus dem mitteleozänen "Ölschiefer" der
Grube Messel bei Darmstadt (Hessen, Deutschland) 109
Rabenstein, R., Usman, R. & Schaal, S.: Suche nach rezenten Seen als Modelle
für den eozänen Lebensraum von Messel 115
Auras, S. & Püttmann, W.: Zusammensetzung und Herkunft der 4-Methylsteroide im
Messeler Ölschiefer 139
Felder, M. & Harms, F.-J.: Lithologie und genetische Interpretation der
vulkano-sedimentären Ablagerungen aus der Grube Messel anhand der
Forschungsbohrung Messel 2001 und weiterer Bohrungen 151
Schaal, S.: Aktuelle Ubersichtskarte zur Betriebs- und Grabungsplanung in der
Fossilienfundstätte Grube Messel 207
Habersetzer, J.: Röntgenverfahren zur Untersuchung Messeler Fossilien
211
Rabenstein, R., Habersetzer, J. & Schaal, S.: Ein internetbasierter Uberblick
zum Weltnaturerbe Grube Messel 219
Krassmann, T. & Rabenstein, R.: Kugelpanorama-Ansichten des Weltnaturerbes
Grube Messel 225
Schmidt, P., Habersetzer, J. & Schaal, S.: Multimedia-Präsentation zur
Fossilienfundstätte Grube Messel 229
Scherf, H.: Virtuelles 3-D-Modell der Fossilienfundstätte Grube Messel 233
Habersetzer, J., Scherf, H., Beckmann, F. & Seidel, R.: 3-D-Animation
knöcherner Gesamtskelette und mikro- tomographischer Skelettdetails
von Fossilien aus der Grube Messel 237
Schaal, S., Brahm, E. E., Habersetzer, J., Hebs, A., Müller, M. &
Schlosser-Sturm, E.: Literaturübersicht und
Schriftenverzeichnis zur wissenschaftlichen Erforschung der
Fossilienfundstätte Messel 243