cover

Harald Streitz:

Die Farn- und Blütenpflanzen von Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis

Verbreitung und Gefährdung am Beginn des 21. Jahrhunderts

[The distribution and endangerment of vascular plants of the Rhein-Main-Taunus area, Germany in the early 21st century. An inventory and assessment]

2005. 402 Seiten, 1016 Rasterverbreitungskarten, 21x30cm, 1620 g
Language: Deutsch

(Abhandlungen der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft, Band 562)

ISBN 978-3-510-61375-5, brosch., price: 49.80 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

FarnBlütenpflanzeSpermatophytaRheingauTaunusHessenDeutschland

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Der Autor stellt anhand von Text und Punktrasterkarten auf einem Grundnetz von einem Sechzehntel der Topographischen Karte 1:25.000 die Verbreitung und Gefährdung von ca. 1440 Sippen der Farn- und Blütenpflanzen auf dem Gebiet der Landeshauptstadt Wiesbaden und des Landkreises Rheingau-Taunus (Hessen, Deutschland) dar. In knapper Form werden die naturräumlichen Voraussetzungen des Bezugsraumes und die standörtlichen Bedingungen für das Vorkommen der Pflanzenarten erläutert. Den Verbreitungsangaben zu Grunde liegen knapp 100.000 Datensätze von Fundangaben zwischen 1950 und 2004 aus verschiedensten vielfach bisher unveröffentlichten Quellen und aus einer Rasterkartierung des Autors. Für nur zerstreut bis selten vorkommende Sippen werden die Fundorte und Autoren auf Rasternetzebene zitiert, für die seltenen Arten werden die Fundortangaben mit Koordinaten präzisiert. Ältere Angaben aus der Zeit vor 1950 wurden zur Eischätzung der Gefährdung herangezogen. Eine Rote Liste der gefährdeten Farn- und Blütenpflanzen für den Bezugsraum beurteilt den Gefährdungsgrad und gibt Planern und Verwaltungen Anhaltspunkte für die Bewertung von Eingriffen.
Schlüsselworte: Pteridophyta, Spermatophyta, Rheingau-Taunus-Kreis (Hessen), Wiesbaden, Verbreitung, Gefährdung, Schutz.

Synopsis top ↑

Using text and grid maps (based on 1/16th of the topographical map 1:25.000) the author describes and assesses the distribution and endangerment of 1440 species of vascular plants in the Region of Wiesbaden (state capital) and the district Rheingau-Taunus (Hessen, Germany) is shown. The environmental conditions for the occurrence of plant species in the area are briefly described. To show the distribution of plant species nearly 100.000 field data, collected between 1950 and 2004, were analysed. The data are from various, often unpublished sources and include data from grid mapping by the author. For dispersed or rare species the locations and the author are cited, for rare species the field data are documented with exact coordinates. Older data from before 1950 were used to estimate the endangerment of the plant species. A red list of the endangered vascular plants for the examined area lists the category of the endangerment and gives landscape planners and administrations references for the evaluation of effects of human activities on those species.
Keywords: Pteridophyta, Spermatophyta, Rheingau-Taunus-Kreis (Hessen), Wiesbaden, distribution, endangerment, protection.

Jahrbuch Naturschutz in Hessen Band 10/2006 top ↑

Harald Streitz hat erstmals für ein Kreisgebiet in Hessen eine Flora verfasst, die die neuesten Methoden, Begriffe und die einheitliche Nomenklatur zur Erfassung der Farn und Blütenpfl anzen in Deutschland und der EU berücksichtigt. Die Basis lieferte eine flächendeckende Rasterkartierung des Autors und mehrerer Geobotaniker sowie die Auswertung von über 240 Quellen. 1.440 Sippen der Farn- und Blütenpflanzen auf dem Gebiet der Landeshauptstadt Wiesbaden und des Landkreises Rheingau-Taunus der Topographischen Karte 1:25.000 erfasst, hiervon sind 1.016 in Rasterverbreitungskarten mit einer Rastergröße von einem Sechzehntel TK 25 dargestellt. In knapper Form werden die naturräumlichen Voraussetzung des Bezugsraumes und die standörtlichen Bedingungen für das Vorkommen der Pflanzen erläutert. Für die Verbreitungsangaben konnten fast 100.000 Datensätze von Fundangaben zwischen 1950 und 2004 aus vielfach bisher unveröffentlichten Quellen und aus der Rasterkartierung ausgewertet werden. Für nur verstreut bis selten vorkommende Sippen werden die Fundorte und Autoren auf Rasternetzebene zitiert, für die selten vorkommenden Arten werden Fundortangaben mit Koordinaten präzisiert. Ältere Angaben aus der Zeit vor 1950 werden für die Einschätzung der Gefährdung herangezogen. Eine "Rote Liste der gefährdeten Farn- und Blütenpflanzen" für den Bezugsraum gibt Planern und Verwaltung Anhaltspunkte bei der Bewertung von Eingriffen.

Auf Abbildungen von Arten wird, außer auf der Titelseite, verzichtet. Bei Regionalfloren können diese immer nur fragmentarisch sein und ein Bestimmungswerk für den deutschsprachigen Raum nicht ersetzen. Die Flora hat eine herausragende Qualität und ist für die wissenschaftliche Erforschung der Farn- und Blütenpflanzen eine Bereicherung. Sie ist benutzerfreundlich, gut gegliedert und verständlich geschrieben, sehr präzise in den Ortsangaben und Quellen und weist auch auf Unsicherheiten und Verwechslungsmöglichkeiten bei schwer zu bestimmenden Sippen hin. Die Drucklegung der Arbeit wurde von zwei Stiftungen, den Gebietskörperschaften sowie dem HGON-Arbeitskreis Wiesbaden / Rheingau finanziell gefördert. Jedem Freund der heimischen Pflanzen ist das Werk zu empfehlen.

L. Nitsche

Jahrbuch Naturschutz in Hessen Band 10/2006

Inhalt top ↑

Zusammenfassung 1
Einführender Teil 2
Einleitung 2
Zur Geschichte der fl oristischen Erforschung 3
Mitarbeit und Danksagung 3
Räumliche Voraussetzungen 4
Abgrenzung des untersuchten Gebietes 4
Naturräumliche Gliederung 5
Methodik, Stand der Erfassung und Auswertung 12
Methodik 12
Stand der Erfassung 13
Gefährdung und Schutz 14
Zur Roten Liste der Farn- und Blütenpfl anzen 15
Schutzgebiete 16
Gliederung und Inhalt des Textes im systematischen Teil 17
Biotoptypen nach Haeupler & Muer 20
Systematischer Teil (in alphabetischer Reihenfolge) 24
Artenlisten und Verzeichnisse 197
Rote Liste Rheingau-Taunus/Wiesbaden 197
Liste der bereits vor 1950 ausgestorbenen bzw. seitdem verschollenen Sippen (zu Kat.0) 205
Liste der vom Aussterben bedrohten Arten (Kategorie 1) nach Grundfeldern 208
Liste der im Gebiet seltenen jedoch ungefährdeten Arten (Kategorie R) nach Grundfeldern 211
Register der deutschen Gattungsnamen 215
Literatur 221
Quellen 226
Schutzgebiete 229
Verwendete Abkürzungen 231
Rasterverbreitungskarten 232