cover

Katsushi Sakai; Michael Türkay; Si-Liang Yang:

Revision of the Helice/Chasmagnathus complex (Crustacea: Decapoda: Brachyura)

2006. 76 pages, 98 figures, 3 tables, 21x30cm, 390 g
Language: English

(Abhandlungen der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft, Band 565)

ISBN 978-3-510-61385-4, paperback, price: 17.80 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

Helice Chasmagnathus Crustaceae Decapoda Brahyura salt marsh estuarine environment Fauna Japonica

Contents

Synopsis top ↑

The genera Helice and Chasmagnathus include dominant species of eastern Asian salt marshes and estuarine environments. After the introduction of both taxa by W. de Haan in the Crustacean volume of the famous “Fauna Japonica” edited by Phillip Franz von Siebold, a tradition of lumping similarly looking crabs from South America, Australia, and New Zealand into these two genera has emerged. On the basis of partly novel character sets the present revision splits these artificial assemblages into mostly new homogeneous genera. It includes all known species of this complex in a single monograph with keys, diagnostic descriptions and detailed illustrations in order to allow proper identification and to make the historic record about the species available. This comprehensive volume will be of interest for taxonomists, ecologists and people interested in coastal the regional environments.

Inhaltsbeschreibung top ↑

Die Gattungen Helice und Chasmagnatus umfassen Arten, die zu dominanten Faunenelementen ostasiatischer Salzwiesen und Flussmündungsbiotope gehören. Nach Einführung dieser Taxa in die zoologische Literatur durch W. de Haan im Crustaceenband der berühmten, von Phillip Franz von Siebold herausgegeben, „Fauna Japonica“, wurden. nicht näher verwandte aber ähnlich aussehende Arten aus Südamerika, Australien und Neuseeland in sie aufgenommen. Dadurch verschwammen ihre Grenzen und Charakteristika weitgehend. Die jetzt vorliegende Revision spaltet auf der Basis zum Teil völlig neuer Merkmalskomplexe das System weiter auf. Dabei werden klar umrissene und homogene Einheiten mit Gattungsrang belegt, von denen viele neu sind. Die Monographie schließt alle bekannten Arten des Verwandtschaftskomplexes ein. Sie enthält Bestimmungstabellen, Kurzbeschreibungen und Illustrationen aller Arten, wobei der gesamte historische Materialbestand sowie die publizierte Literatur untersucht und neubewertet wurden. Der Band richtet sich an Taxonomen, Ökologen und alle, die sich für Küstenlebensräume der Region interessieren.

Contents top ↑

Introduction 1
Taxonomic characters 3
The endophragmal system 3
The stridulating apparatus 3
The gastric mill 3
The copulatory structures 6
Taxonomy 7
Results 64
Acknowledgements 65
References 65