cover

W. E. Tröger:

Optische Bestimmung der gesteinsbildenden Minerale Teil I.: Bestimmungstabellen

5. neu bearb. Aufl.

Hrsg.: Hans Ulrich Bambauer; Franz Taborszky; H.-D. Trochim

[Optical determination of rock-forming minerals. Pt. I. Determinative tables]

1982. 188 Seiten, 264 Abbildungen, 2 Stereogramme, 112 Diagramme, 16x24cm, 600 g
Language: Deutsch

ISBN 978-3-510-65106-1, gebunden, price: 28.00 €

out of print - new edition planned

BibTeX file

Contents

Beschreibung Deutsch top ↑

Das klassische Werk von W. E. Tröger, die "Bestimmungstabellen", enthält in übersichtlicher Form die zur Erkennung eines Minerals wichtigen optischen Daten. Innerhalb der 3 großen optischen Gruppen isotrop, einachsig, zweiachsig werden die Minerale in Reihenfolge der Struktur-Systematik beschrieben. Ein Schlüsseldiagramm zeigt die Minerale zusätzlich nach den Koordinaten Ihrer Licht- und Doppelbrechung. Jedes Mineral hat eine feste Kennziffer, die an allen anderen Stellen der "Bestimmungstabellen" und in dem dazugehörigen Textband wiederkehrt.
Für das schnelle Begreifen der optischen Verhältnisse einer Mineralart ist ein gutes perspektivisches Kristallbild enorm förderlich. Es wurde versucht, diese Darstellungsweise weiter zu vervollkommnen.
Die Beziehungen zwischen optischer und chemischer Variation sind, soweit schon erfaßbar, in Variationsdiagrammen dargestellt.
Eine Sammlung von Nomogrammen dient zur Vereinfachung der Auswertung optischer Messungen. Stereogramme mit den bestmöglichen Variationskurven zur Plagioklasbestimmung liegen bei.
Die vorliegende 5. deutsche Auflage der "Bestimmungstabellen" wurde dem Stand der 1979 erschienen 1. englischen Auflage angepaßt und zudem mit zahlreichen weiteren Ergänzungen versehen, die sich inzwischen aus der Praxis ergeben haben. Insgesamt beschränkte sich die Überarbeitung vor allem auf eine weitere Steigerung der Vollständigkeit und Zuverlässigkeit der Angaben, die Anpassung an neue Maßeinheiten und Vereinheitlichungen in der Mineralsystematik und sonstiger Nomenklatur.

Interessenten: Mineralogen, Petrographen, Geologen, Wirtschaftsgeographen, Bergbauingenieure, Bodenkundler, Chemiker, deren Forschungsinstitute, Bergbau- und Keramikindustrie, wissenschaftliche Bibliotheken.

English description top ↑

The present edition of the German "Determinative Tables" was revised and updated to reflect the first English edition which appeared in 1979. Numerous additions have been made which were required as a consequence of practical work. On the whole, revision work primarily concentrated on improving completeness and reliability of information, on adapting to new units of measurement and on introducing standard terms in mineral systematics and other nomenclatures.

Of interest to: Mineralogists, petrographers, geologists, economic geologists, mining engineers, soil scientists, chemists, and their research institutes, the mining and ceramic industries, scientific libraries.