cover

Recent technologies in the use of peat

Reports of the International Symposium of Deutsche Gesellschaft für Moor- u. Torfkunde e.V. and section II of the International Peat Society, Bad Zwischenahn, FRG, Nov. 5-8, 1979

Ed.: Gerd W. Lüttig

1983. VI, 223 pages, 89 figures, 40 tables, 16x24cm, 550 g
Language: English

ISBN 978-3-510-65115-3, paperback, price: 45.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

peat sphagnum mire vegetation fen torfmoosmoorbog

Contents

Beschreibung Deutsch (Vorwort) top ↑

Die durch die sogenannte Energiekrise hervorgerufene Umverteilung der Aktivitäten vom Sektor der Kohlenwasserstoffe auf die Kohlengesteine, deren Untersuchung eine neue Renaissance erfährt, hat auch den Torf erfaßt. Es ist daher ein merkwürdiges Phänomen, daß in einer Zeit des verschärften Umweltschutzes, in der der Ruf nach der Unterschutzstellung weiterer Moore ertönt, gleichzeitig große Anstrengungen zur Nutzung des in den Mooren enthaltenen Torfes und zur Entwicklung neuer Techniken der Torfverwertung gemacht werden.

Das Zwischenahner Symposium der German Peat Society 1979, gibt von diesen Anstrengungen Kunde; in 23 Beiträgen, die inzwischen dem gegenwärtigen Stand der Wissenschaft angepaßt wurden, berichten schwedische, finnische, russische, polnische, amerikanische, französische und deutsche Torffachleute über den Gesamtbereich zwischen Torf-Gewinnung und -Verwertung.
Möge dieser Band dazu beitragen, im Gespräch über die unterschiedlichen Tendenzen des peatland managements eine weitere Entscheidungshilfe zur Verfügung zu haben.
Interessenten: Alle am Moor und Torf Interessierten, die Botaniker, Geologen, Geographen und Studierende dieser Fächer, Landwirtschaft und Landschaftspflege, Gartenbau-, Moor- und Torfsachverständige, Hydrologen, Institutionen des Landschafts-, Natur- und Umweltschutzes, der Wasserversorgung und Wasserwirtschaftsämter, Bibliotheken dieser Fachrichtung.

English Description (Foreword) top ↑

The redistribution of activity caused by the so-called energy crisis from the field of hydro-carbons to coals, which are undergoing a new research renaissance, applies to peat, too. Thus, it is a strange phenomenon that, in an age of increased environmental protection in which there has been a cry for the conservation of more peatlands, great efforts are being made at the same time to use the peat contained in the peatbogs and to develop new technologies in peat utilization.

The Bad Zwischenahn Symposium of the German Peat Society and Section II of the International Peat Society of Autumn 1979 informs about these efforts. In 23 articles, which have been adapted to the present state of research, Swedish, Finnish, Russian, Polish, American, French and German peat experts report about the complete area from peat extraction to peat utlilization.
May this volume contribute to making further help available for decisions in the discussion about the differing trends in peatland management!
This work should be of interest to all people concerned with moorland an peat, botanists, geologists, geographers, and students of these subjects; people engaged in agriculture and preservation of landscape; specialists in gardening, moor cultivation and peat extraction; hydraulicians, institutions for the protection of the environment and for water sully, water boards, libraries and institutions in the foregoing fields.