cover

Böden in Niedersachsen. Teil 1

Bodeneigenschaften, Bodennutzung und Bodenschutz

Hrsg.: Niedersächs. Bodeninformationssystem NIBIS; ; Fachinformationssystem Bodenkunde

1997. 127 Seiten, 36 Abbildungen, 21x29cm, 510 g
Language: Deutsch

(Monographien von BGR und LBEG)

ISBN 978-3-510-95814-6, brosch., price: 14.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

soils pedology soil database soil use soil protection lower saxony germany

Contents

Beschreibung top ↑

Der Boden nimmt im Naturhaushalt als Lebens- und Nahrungsgrundlage, als Wasserfilter und Wasserspeicher, als Lagerstätte und als Siedlungs- und Bewirtschaftungsfläche eine zentrale Stellung ein. Vorausschauende Planungen bei der Inanspruchnahme der Böden müssen seine natürlichen Leistungspotentiale und Empfindlichkeiten berücksichtigen. Dies setzt hinreichende Kenntnisse über die Verbreitung und die Eigenschaften der Böden voraus.
Die Niedersächsische Landesregierung hat aus diesem Grunde 1985 beschlossen, landesweit ein sogenanntes Bodenkataster aufzubauen. Damit werden alle für den Boden relevanten Informationsgrundlagen in einem modernen EDV-gestützten System zusammengeführt. Das niedersächsische Landesamt für Bodenforschung hat in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit zahlreichen anderen Institutionen und Fachbehörden das Niedersächsische Bodeninformationssystem NIBIS aufgebaut.
Die vorliegende Veröffentlichung vermittelt die Nutzungsmöglichkeiten des NIBIS sowie die Vielfalt des Aufbaus der Böden in Niedersachsen, die Komplexität ihrer Vergesellschaftung und die Vorstellung zur Bodenverbreitung.
Im 1. Teil (Kapitel 1 -- 3) werden die vielfältigen Aktivitäten in Niedersachsen auf dem Gebiet der Bodeninformation verdeutlicht. Insbesondere werden der Aufbau des Niedersächsischen Informationssystems NIBIS und seine Nutzungsmöglichkeiten dargestellt.
Im 2. Teil (Kapitel 4 -- 7) soll das Verständnis für das Medium Boden geweckt werden. Die Geschichte der Bodennutzung sowie die Vielfalt des Aufbaues der Böden Niedersachsens, die Komplexität ihrer Vergesellschaftung und die Vorstellungen zur Bodenverbreitung werden mit Geländeschnitten, Profilaufnahmen und Karten vorgestellt.
Ein ausführliches Literaturverzeichnis (Kapitel 9) verweist auf weiterführende Schriften.

Inhaltsverzeichnis top ↑

1 DER BODEN 8
1.1 Die Funktionen des Bodens 8
1.2 Die Hauptschädigungen des Bodens und Maßnahmen zu deren Behebung 9
1.3 Die Ziele des Bodenschutzes 9
1.4 Der Schutz der Böden in Niedersachsen 9
1.4.1 Die gesetzlichen Grundlagen 10
1.4.2 Die Koordination der Informations- und Beratungsaufgaben zum
Bodenschutz 10
2 DAS NIEDERSÄCHSISCHE BODENINFORMATIONSSYSTEM NIBIS 13
2.1 Die Konzeption zum Aufbau des NIBIS 13
2.2 Die Informationsgrundlagen des NIBIS 13
2.3 Die Nutzungsmöglichkeiten des NIBIS 15
2.4 Aktuelle Nutzungen des NIBIS zum Bodenschutz 16
3 WEITERE ENTWICKLUNGEN / AUSBLICK 26
4 DIE GESCHICHTE DER BODENNUTZUNG 27
5 ÜBERSICHT ZUR BESCHREIBUNG DER VERBREITUNG UND EIGENSCHAFTEN
DER BÖDEN NIEDERSACHSENS 30
6 BESCHREIBUNG DER EINZELLANDSCHAFTEN 32
6.1 Bodenregion des Küstenholozäns 32
6.1.1 Bodengroßlandschaft der Nordseeinseln 32
6.1.2 BodengroBlandschaften der Watten und Küstenmarschen 38
6.2 Bodenregion der Flußlandschaften 44
6.3 Bodenregion der Geest 50
6 3.1 Bodengroßlandschaft der Talsandniederungen und Urstromtäler 50
6.3.2 Bodenlandschaften der Moorgebiete der Geest 56
6.3.3 Bodengroßlandschaft der Geestplatten und Endmoränen 62
6.4 Bodenregion des Bergvorlandes 76
6.4.1 Bodengroßlandschaft des Bördenvorlandes 76
6.4.2 Bodengroßlandschaft der Lößbörde 84
6.5 Bodenregion des Berglandes 94
6.6 Bodenregion des Mittelgebirges (Harz) 106
6.7 Stadtlandschaften 114
7 DIE BODENKARTEN DES NIBIS 119
8 ANHANG 121
8.1 Geologische Schichten 121
8.2 Erläuterung zu den Symbolen der Bodentypen in den Schnitten A-L 122
8.3 Erläuterung zum Versiegelungsgrad in Schnitt L 123
8.4 Erläuterungen zu den Bodenkennwerten 123
9 WEITERFÜHRENDE SCHRIFTEN 124