cover

Walter Lorenz:

Baurohstoff-Fibel

Zur vorläufigen Beurteilung von Baurohstoffen im Gelände

2002. 88 Seiten, 19 Abbildungen, 12 Tabellen, 3 Fototafeln, 11x18cm, 170 g
Language: Deutsch

(Geologisches Jahrbuch)

ISBN 978-3-510-95891-7, Kunstoffeinband, price: 12.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

Baurohstoff Sand Kies Ton Lockergestein pick and click test Korngröße Färbemethode

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Unter Baurohstoffen versteht man diejenigen mineralischen Rohstoffe, aus denen Baustoffe hergestellt werden können. Es sind dies hauptsächlich Sande und Kiese, Tone, vulkanische Lockergesteine und die festen Gesteine.

Vielfach ist es im Gelände nötig, Locker- oder Festgesteine bezüglich ihrer Verwendbarkeit als Baurohstoff überschlägig zu beurteilen. Häufig muss dies geschehen, ohne dass ein Labor verfügbar ist, das dem Geländegeologen verlässliche und belastbare Informationen und Resultate anbieten kann. Eine wenigstens vorläufige, überschlägige Bewertung mineralischer Rohstoffe im Gelände ist aber unumgänglich, um bereits während der ersten Phasen der Rohstofferkundung (Reconnaissance, Prospektion) zu erkennen, ob eine weitere Untersuchung des gefundenen Materials überhaupt gerechtfertigt ist. Vielen Geologen fehlt die Praxis in der Beurteilung von Baurohstoffen im Gelände.

Diesem Mangel soll mit der vorliegenden Baurohstoff-Fibel abgeholfen werden. Auch für den Bauingenieur dürfte dieser Leitfaden bei der überschlägigen Beurteilung von mineralischen Baurohstoffen eine willkommene Hilfe sein.

Bespr.: ZKG International vol. 56 no. 4/2003, p. 16 top ↑

Häufig muß der Geologe bereits im Gelände über die Verwendbarkeit von Locker- und Festgesteinen als Baurohstoff entscheiden.

Die Kornzusammensetzung von Kies, die Bindigkeit eines Tons oder der Verwitterungsgrad von Kalkstein sollten schon vor Ort abgeschätzt werden können, um zu beurteilen, ob aufwändige Laboruntersuchungen des Materials überhaupt gerechtfertigt sind. Die Baurohstoff-Fibel will eine Anleitung zur ersten, vorläuifigen Beurteilung der mineralischen Rohstoffe, die für die Herstellung von Baustoffen verwendet werden, geben. Sie stellt zunächst einfach anzuwendende Geländemethoden zur Klassifizierung des gefundenen Materials vor. Aus den Beobachtungen am Fundort kommt der Nutzer dann über eine einfache Ja-/Nein-Entscheidung zum Ergebnis. Zahlreiche Abbildungen und Tabellen illustrieren die einzelnen Methoden. Praxisnah und leicht verständlich ist die Fibel Geologen und Bauigenieuren ein Ratgeber bei einer ersten Beurteilung von Lagerstätten.

ZKG International vol. 56 no. 4/2003, p. 16

Inhaltsverzeichnis top ↑

Einleitung
Bestimmungsschlüssel für die vorläufige Beurteilung von Baurohstoffen im Gelände
Festgesteine
Lockergesteine
Ausgewählte Literatur
Anhang: Feldtests und Geländemethoden
1: Geländebeurteilung der Frische bzw. Härte von Gesteinen
nach Breyer
Pick and click test nach Weinert
Hammertest nach ISRM
2: Benennung schiefriger und plattiger Gesteine
3: Sonnenbrenner-Test bei Basalten
4: HCl-Geländetest zum Nachweis von Carbonaten
5: Färbe-Geländetest zur Unterscheidung von Calcit und Dolomit
Färbemethode nach Mann
Färbemethode nach Schnitzer
6: Bestimmung der Ritzhärte mit einfachen Hilfsmitteln
7: Schaubilder zur Abschätzung des prozentualen Anteils einer
Komponente in Gemischen
8: Gelände-Blähtest (Perlit)
9: Klassifikation der wichtigsten Magmatite (Plutonite und Vulkanite) aufgrund der Mineralzusammensetzung
10: Abschätzung des Gehalts an organischen Bestandteilen
11: Korngrößenbezeichnungen und Korngrößenabschätzung durch visuelle Bestimmung
12: Korngrößenabschätzung durch Kauprobe
13: Korngrößenabschätzung durch Fingerprobe (Tastprobe)
Einfache Fingerprobe
Komplexe Fingerprobe
14: Korngrößenabschätzung durch einfache Siebmethoden
Trockensiebung
Nasssiebung
15: Korngrößenabschätzung durch Sedimentieren bzw. Schlämmen
Hebermethode
Schlämmtest nach Schneiderhöhn
Sedimentationstest nach Stulz & Mukerji
16: Korngrößenabschätzung aufgrund der Adhäsion
17: Korngrößenabschätzung aufgrund des Wasserrückhaltevermögen
18: Korngrößenabschätzung aufgrund des plastischen Verhaltens
Zigarrentest nach Stulz
Bandtest nach Stulz & Mukerji
Fadentest nach Stulz & Mukerji
19: Korngrößenabschätzung aufgrund des Trocknungsverhaltens
Gründruckfestigkeit (Trockenfestigkeit)
Trockenschwindung
20: Methylenblau-Test (Bentonit)
21: Schaubild zur Abschätzung des Rundungsgrades
22: Geeignete Korngrößenbereiche für Adobe
23: Charakterisierung häufig genutzter Werk- bzw. Ornamentsteine

NULL top ↑

Die meisten Baustoffe werden aus mineralischen Rohstoffen (z. B. Kies, Sand, Ton, Kalkstein, Granit) hergestellt.
Die Baurohstoff-Fibel ermöglicht eine erste, vorläufige Beurteilung der Eignung mineralischer Rohstoffe für die Herstellung von Baustoffen. Dafür sind keine aufwändigen Laboruntersuchungen erforderlich, sondern einfache Geländemethoden, die im vorliegenden Heft ausführlich erläutert werden.
Besonders Geologen und Bauingenieure, aber auch alle Interessierten können mit dem Bestimmungsschlüssel in dieser Publikation nach leicht zu treffenden JA/NEIN-Entscheidungen eine vorläufige Bewertung solcher Rohstoffe durchführen.