cover

Walter Lorenz; Werner Gwosdz:

Bewertungskriterien für Industrieminerale, Steine und Erden Teil 5: Gesteinskörnungen

Kies, Sand und gebrochener Naturstein

2002. 247 Seiten, 74 Abbildungen, 125 Tabellen, 17x24cm, 580 g
Language: Deutsch

(Geologisches Jahrbuch Reihe H, Band H 8)

ISBN 978-3-510-95897-9, brosch., price: 39.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

Industriemineral Steine Erde Gesteinskörnung

Contents

Kurzfassung top ↑

Weltweit sind nichtmetallische Mineralrohstoffe oder Industrieminerale, Steine und Erden bei der wirtschaftlichen Entwicklung eines Landes von außerordentlicher Bedeutung. Immer häufiger wird der Geologe mit der Frage konfrontiert, Vorkommen dieser Rohstoffe auf ihre Verwendbarkeit und Bauwürdigkeit hin zu bewerten. Ganz bewusst werden dabei auch Rohstoffe abgehandelt, die in Deutschland wenig bekannt oder nicht genutzt werden, wohl aber im Ausland. Zunehmend wird nämlich der Handel mit Industriemineralen, Steinen und Erden immer internationaler und demzufolge wird nicht nur der im Rahmen der Entwicklungshilfe tätige Geologe immer öfter auch mit exotischeren Rohstoffen in Berührung kommen. Als fünfte einer größeren Folge von geplanten Publikationen werden die Bewertungskriterien für Gesteinskörnungen detailliert beschrieben. Die Gruppe der Gesteinskörnungen umfasst Kies, Sand und gebrochenen Naturstein. Die Bewertungskriterien sind geologischer, mineralogischer, chemisch-physikalischer, wirtschaftlicher und technischer Art und werden ergänzt durch Angaben zur Lagerstättenbildung, zur Möglichkeit der Substitutionv on Rohstoffen und den daraus hergestellten Produkten und abgeschlossen durch eine Auswahl grundlegender Schriften.

Besonders wichtig bei der Beurteilung eines Rohstoffes sind seine qualitativen Eigenschaften. Sie werden im Kapitel Rohstoffanforderungen zusammenfassend beschrieben, und zwar in Abhängigkeit vom jeweils möglichen Einsatzgebiet. Diemitgeteilten Werte sind als Orientierungswerte (Richtwerte) anzusehen. Erst die genaue Kenntnis der stofflichen Spezifikationen des jeweiligen Rohstoffes ermöglicht eine Aussage darüber, in welchen Industriezweigen er eingesetzt werden kann.

Abstract top ↑

Non-metallic mineral raw materials, or industrial minerals and rocks, are of extraordinary importance for the economical development of a country, worldwide. Geologists must increasingly assess mineral occurrences with respectt o their minability. Raw materials are dealt with including those which are little known or not being used in Germany, but are well known abroad. Trade with industrial minerals and rocks is becoming increasingly international. Therefore, not only the geologist involved in Technical Cooperation projects isb eing confronted with "exotic" raw materials. In the fifth of a series of publications, the assessment criteria for aggregates are presented in detail including gravel, sand and crushed rock.

The assessment criteria are of geological, mineralogical, chemical-physical, economical and technical nature and are supplemented by information on the genesis, possibilities for substitution of raw materials and their manufacturedp roducts. A selection of basic references is also provided. The qualitative properties of a raw material are of prime importance for its assessment. The qualitative properties are summarized in the chapter on Raw Materials Requirements with respect to their possible application. The reportedv alues are meant as approximate values. A decision about which industry can utilize a given raw material can be made only when the properties of that material are precisely known.

Inhaltsverzeichnis top ↑

Einleitung
1 Erklärung wichtiger Begriffe
2 Lagerstättengenese
3 Verwendung
4 Substitute, Recycling-Baustoffe und Sekundärrohstoffe
5 Rohstoffanforderungen (Richtwerte)
5.1 Allgemeine Methoden und Präfverfahren
5.2 Physikalisch-technische Kennwerte
5.3 Gesteinskörnungen für Straßen- und Wegebau
5.3.1 Tragschichten (ungebunden)
5.3.2 Tragschichten (hydraulisch und bituminös gebunden)
5.3.3 Fahrbahndecken (Asphalt und Beton)
5.4 Gesteinskörnungen für Beton (Hochbau, Tiefbau)
5.5 Gesteinskörnungen für Estrich, Mauer- und Putzmörtel
5.6 Gesteinskörnungen für Kalksandsteine, Hüttensteine und
Porenbeton/Gasbeton
5.7 Schotter, Kies und Sand im Eisenbahnbau
5.8 Ufer-, Schütt- und Wasserbausteine; Drän- und Filtermaterial; Sonstiges
6 Beurteilung der Lagerstätte und Lagerstättengröße
7 Wichtige Produzentenländer
8 Literatur
9 Normen und Technische Regelwerke
10 Anhang
10.1 Glossar
10.2 Bautechnische Eigenschaften von Lockersedimenten
10.3 Eignung von Lockersedimenten für bautechnische Zwecke
10.4 Beispiele für die Zusammenstellung von Zuschlaggemische
aus verschiedenen Korngruppen
10.5 Anwendungsbeispiel für die Filterregel nach Terzaghi und DIN 18 035
10.6 Gleitender logarithmischer Maßstab zum genauen Ablesen
logarithmischer Werte in graphischen Darstellungen beliebigen Maßstabs
10.7 Leeres Diagramm zum Entwerfen von Kornverteilungskurven
10.8 Vergleich international gebräuchlicher Siebgrößen