cover

Bundesrepublik Deutschland, Rohstoffsituation 2006

Hrsg.: Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover

2007. 224 Seiten, 32 Abbildungen, 95 Tabellen, 21x30cm, 980 g
Language: Deutsch

(Rohstoffwirtschaftliche Länderstudien, Band XXXVI)

ISBN 978-3-510-95968-6, gebunden, price: 42.80 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

Bundesrepublik Deutschland Rohstoffsituation Rohstoffmarkt Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Die aktuelle Preisentwicklung auf den Rohstoffmärkten geht nicht auf eine akute Verknappung der einzelnen haussierenden Rohstoffe zurück, sondern wird mit einem fundamentalen Strukturwandel auf der Nachfrageseite in Verbindung gebracht, der eng mit der fortschreitenden Globalisierung der Weltwirtschaft in Zusammenhang steht.

Obwohl sich der Aufwärtstrend für die Preise der meisten mineralischen Rohstoffe abflacht und die Rohstoffpreise sich auf hohem Niveau zu stabilisieren scheinen, ist der Rohstoffmarkt weiterhin ein Verkäufermarkt und zeichnet sich durch eine extrem hohe Preisvolatilität aus. Dies zeigt, dass Rohstoffproduktion und -verbrauch sich noch immer nicht in einem stabilen Gleichgewicht befinden.

Die Rohstoffindustrie setzt nach einem anfänglichen Zögern auf die Stabilität der Nachfrage und reagiert mit hohen Investitionen in den Sektor, die allerdings erst mittelfristig zu einer Entspannung der Marktlage führen werden. Bis dahin werden weiterhin hohe Rohstoffpreise erwartet.

Seit nunmehr 27 Jahren stellt die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in jährlicher Folge Zahlen und Fakten als Bericht zur Rohstoffsituation der Bundesrepublik Deutschland bereit, die den Außenhandel, den Verbrauch und die Versorgung Deutschlands mit mineralischen und energetischen Rohstoffen charakterisieren. In einem Text- und einem ausführlichen Tabellenteil werden in übersichtlicher und klarer Form Zahlen, Daten und Informationen zu den Kapiteln Außenhandel, Energierohstoffe, Metallrohstoffe, Nichtmetallrohstoffe und Preisentwicklung in Deutschland dargestellt. Eine Neuerung ist die Einführung des BGR-Preisindexes für metallische Rohstoffe (BGR-MPI), der als verdichtete Kennziffer die Belastung der deutschen Volkswirtschaft aufgrund von Preisänderungen auf internationalen Rohstoffmärkten darstellt.
Stand der Daten ist das Jahresende 2006.

Bespr.: World of Mining 1/2008, S. 58 top ↑

Die momentane Preisentwicklung auf den Rohstoffmärkten ist Folge eines grundlegenden Strukturwandels auf der Nachfrageseite, was eng mit der fortschreitenden Globalisierung der Weltmärkte verknüpft ist. Die BGR stellt in ihrem jährlichen Bericht Daten und Fakten zusammen, die die Versorgung und den Verbrauch Deutschlands mit energetischen und mineralischen Rohstoffen charakterisieren. Es handelt sich hierbei im Einzelnen um die Energierohstoffe (Erdöl, Erdgas, Stein- und Braunkohle, Kernenergie), die Metallrohstoffe (Stahlveredler, Ferrolegierungen, Aluminium, Kupfer, Blei, Zink, Zinn, Edelmetalle) und die Nichtmetallrohstoffe (Kali- und Steinsalz, Industrieminerale, Steine, Erden). Ergänzt werden diese Daten durch nützliche Informationen zu Hauptexportländern und Produzenten. In einem weiteren Kapitel wird die Preisentwicklung ausgesuchter Energierohstoffe und Metalle in den letzten Jahren betrachtet. Im umfangreichen Tabellenteil werden Zahlen und Informationen zu Import, Export, Gewinnung und Verbrauch mineralischer Rohstoffe und Energierohstoffe (Deutschland und die Welt) in übersichtlicher Form dargestellt. Eine Neuerung in diesem Band stellt die Einführung des BGR-Preisindex für metallische Rohstoffe (BGR-MPI) dar. Der BGR-MPI ist eine verdichtete statistische Kennzahl, die Aussagen über die Belastung der metallverarbeitenden Industrie in Deutschland aufgrund von Preisänderungen erlaubt. In diesem Index sind die Änderungen der Monatspreise für 20 metallische Rohstoffe, die Deutschland importiert, in einem einzigen Zahlenwert aggregiert. Der Stand der hier veröffentlichten Daten ist das Jahresende 2006. Der gesamte Inhalt des Berichtes liegt dem Buch als CD-ROM im PDF-Format bei.

World of Mining 1/2008 Seite 58

Inhaltsverzeichnis top ↑

Inhalt / Contents
Vorwort / Preface
Kurzfassung / Synopsis
1 Außenhandel / Imports/Exports
2 Energierohstoffe / Energy Raw Materials
2.1 Primärenergieverbrauch / Primary Energy Consumption
2.2 Erdöl / Petroleum
2.2.1 Deutschland / Germany
2.2.2 Europäische Union / European Union
2.2.3 Welt / World
2.3 Erdgas / Natural Gas
2.3.1 Deutschland / Germany
2.3.2 Europäische Union / European Union
2.3.3 Welt / World
2.4 Steinkohle / Hard Coal
2.4.1 Deutschland / Germany
2.4.1.1 Förderung, Absatz, Lagerbestände / Production, Sales, Stocks
2.4.1.2 Import und Export / Import and Export
2.4.1.3 Anpassungsmaßnahmen / Adjustments to a Changing Market
2.4.2 Europäische Union / European Union
2.4.3 Welt / World
2.5 Braunkohle / Brown Coal
2.5.1 Deutschland / Germany
2.5.1.1 Förderung / Production
2.5.1.2 Absatz (aus inländischem Aufkommen) / Sales (domestic output)
2.5.1.3 Import und Export / Import and Export
2.5.1.4 Anpassungsmaßnahmen / Adjustments to a Changing Market
2.5.2 Europäische Union / European Union
2.5.3 Welt / World
2.6 Kernenergie / Nuclear Power
2.6.1 Deutschland / Germany
2.6.2 Europäische Union / European Union
2.6.2.1 Versorgung / Provision
2.6.2.2 Uranmarkt / Uranium Market
2.6.3 Welt / World
2.6.3.1 Versorgung / Provision
2.6.3.2 Uranmarkt / Uranium Market
3 Metallrohstoffe / Metals
3.1 Eisen und Stahl / Iron and Steel
3.1.1 Eisenerz / Iron Ore
3.1.1.1 Deutschland / Germany
3.1.1.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
3.1.2 Eisen und Stahl / Iron and Steel
3.1.2.1 Deutschland, Europäische Union, Welt / Germany, European Union, World
3.2 Stahlveredler und Ferrolegierungen / Steel Alloying Metals, Ferro-Alloys
3.2.1 Chrom / Chromium
3.2.1.1 Deutschland / Germany
3.2.1.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
3.2.2 Mangan / Manganese
3.2.2.1 Deutschland / Germany
3.2.2.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
3.2.3 Molybdän / Molybdenum
3.2.3.1 Deutschland / Germany
3.2.3.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
3.2.4 Nickel / Nickel
3.2.4.1 Deutschland / Germany
3.2.4.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
3.2.5 Vanadium / Vanadium
3.2.5.1 Deutschland / Germany
3.2.5.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
3.2.6 Wolfram / Tungsten
3.2.6.1 Deutschland / Germany
3.2.6.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
3.3 Basis-Metalle: Aluminium, Kupfer, Blei, Zink, Zinn /
Non-Ferrous Metals: Aluminium, Copper, Lead, Zinc, Tin
3.3.1 Aluminium / Aluminium
3.3.1.1 Deutschland / Germany
3.3.1.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
3.3.2 Kupfer / Copper
3.3.2.1 Deutschland / Germany
3.3.2.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
3.3.3 Blei / Lead
3.3.3.1 Deutschland / Germany
3.3.3.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
3.3.4 Zink / Zinc
3.3.4.1 Deutschland / Germany
3.3.4.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
3.3.5 Zinn / Tin
3.3.5.1 Deutschland / Germany
3.3.5.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
3.4 Edelmetalle / Precious Metals
3.4.1 Gold / Gold
3.4.2 Platinmetalle / Platinum Group Metals
3.4.2.1 Platin / Platinum
3.4.2.2 Palladium / Palladium
3.4.2.3 Rhodium / Rhodium
3.4.2.4 Übrige Platinmetalle / Other Platinum Group Metals
3.4.3 Silber / Silver
4 Nichtmetallrohstoffe / Non-Metallic Minerals
4.1 Kalisalz und Steinsalz / Potash and Rock Salt
4.1.1 Kalisalz / Potash
4.1.1.1 Deutschland / Germany
4.1.1.2 Europäische Union / European Union
4.1.1.3 Welt / World
4.1.2 Steinsalz / Rock Salt
4.1.2.1 Deutschland / Germany
4.1.2.2 Europäische Union / European Union
4.1.2.3 Welt / World
4.2 Industrieminerale / Industrial Minerals
4.2.1 Feldspat / Feldspar
4.2.1.1 Deutschland / Germany
4.2.1.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
4.2.2 Kaolin / Kaolin
4.2.2.1 Deutschland / Germany
4.2.2.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
4.2.3 Bentonit / Bentonite
4.2.3.1 Deutschland / Germany
4.2.3.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
4.2.4 Baryt (Schwerspat) / Barytes
4.2.4.1 Deutschland / Germany
4.2.4.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
4.2.5 Fluorit (Flussspat) / Fluorspar
4.2.5.1 Deutschland / Germany
4.2.5.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
4.2.6 Graphit / Graphite
4.2.6.1 Deutschland / Germany
4.2.6.2 Europäische Union, Welt / European Union, World
4.2.7 Andere Industrieminerale / Other Industrial Minerals
4.3 Steine und Erden / Construction Raw Materials
4.3.1 Deutschland / Germany
4.3.2 Import und Export / Import and Export
4.3.3 Rohstoffsicherung / Protection of Mineral Resources
4.3.4 Rohstoffe und Umweltschutz / Mineral Resources and Environmental Protection
5 Preisentwicklung / Prices
5.1 Wirtschaftsindikatoren / Economic Indicators
5.2 Preisentwicklung / Price Trends
5.2.1 Energierohstoffe / Energy Commodities
5.2.1.1 Erdöl / Petroleum
5.2.1.2 Erdgas / Natural Gas
5.2.1.3 Steinkohle / Hard Coal
5.2.1.4 Uran / Uranium
5.2.2 Metalle / Metals
5.2.2.1 Eisenerz / Iron Ore
5.2.2.2 Nickel / Nickel
5.2.2.3 Aluminium / Aluminium
5.2.2.4 Kupfer / Copper
5.2.2.5 Blei / Lead
5.2.2.6 Zink / Zinc
5.2.2.7 Zinn / Tin
5.2.2.8 Edelmetalle / Precious Metals
Tabellenanhang A / Appendix A
Import, Export, Gewinnung und Verbrauch mineralischer Rohstoffe und Energierohstoffe
(Deutschland, Welt)
Imports, Exports, Production and Consumption of Mineral and Energy Commodities
(Germany, World)
Tabellenanhang B / Appendix B
Gewinnung mineralischer Rohstoffe und Energierohstoffe (Deutschland)
Germany: Production of Mineral and Energy Commodities (Germany)

NULL top ↑

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe stellt in dieser Studie Zahlen und Fakten zur Rohstoffsituation der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2006 bereit, die den Außenhandel, den Verbrauch und die Versorgung Deutschlands mit mineralischen und Energierohstoffen charakterisieren. In übersichtlicher und klarer Form werden Zahlen, Daten und Informationen zum Außenhandel, Energierohstoffen, Metallrohstoffen, Nichtmetallrohstoffen und deren Preisentwicklung in Deutschland dargestellt. Eine Neuerung ist die Einführung des BGR-Preisindexes für metallische Rohstoffe (BGR-MPI), der als verdichtete Kennziffer die Belastung der deutschen Volkswirtschaft als Folge von Preisänderungen auf den internationalen Rohstoffmärkten darstellt. Stand der Daten ist das Jahresende 2006.