cover

K. Agsten:

Zur Entwicklung und Vergesellschaftung der Böden in traufnahen Bereichen der westlichen Schwäbischen Alb

1978. 84 Seiten, 13 Abbildungen, 4 Tabellen, 3 Tafeln, 17x24cm, 280 g
Language: Deutsch

(Geologisches Jahrbuch Reihe F, Band F 5)

ISBN 978-3-510-96026-2, brosch., price: 26.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

pedologysoilssoil evolutionbaden-württemberggermany

Contents

Inhaltsverzeichnis top ↑

1. Einleitung 9
2. Das Untersudlungsgebiet 9
2.1. Geographisdle Lage 9
2.2. Klima 10
2.2.1. Temperatur 10
2.2.2. Niedersdlläge 11
2.3. Geologie und Landschaftsformen 11
2.4. Hydrologie 14
2.5. Vegetation 14
2.6. Siedlungsgeschte 15
3. Die Bodeneinheiten 15
3.1. Kalksteinböden 17
3.1.1. Kalksteinböden der Albhodlfläche 18
3.1.1.1. Kalkstein-Braunlehm (Nr. 1) 18
3.1.1.2. Braunlehm-Rendzina (Nr. 2) 19
3.1.1.3. Acker-Rendzina (Nr. 3) 19
3.1.1.4. Kalkstein-Syrosem (Nr. 4) 20
3.1.1.5. Typische Rendzina (Nr. 5) 21
3.1.1.6. Humoses, tonig-lehmiges Kolluvium (Nr. 6) 21
3.1.1.7. Humoses, schluffig-lehmiges Kollovium (Nr. 7) 22
3.1.2. Kalksteinböden der Hanglagen des Albtraufs und der Albtäler 23
3.1.2.1. Kalkstein-Braunlehm (Nr. 8) 23
3.1.2.2. Braunlehm-Rendzina (Nr. 9) 23
3.1.2.3. Kalkstein-Syrosem, Syrosem-Rendzina, Typische Rendzina (Nr. 10) 24
3.1.2.4. Kalkstein-Berghumus (Nr. 11) 25
3.1.2.5. Humoses, tonig-lehmiges Kolluvium (Nr. 12) 27
3.1.3. Zur Entwicklung der Kalksteinböden 28
3.1.3.1. Böden der Albhochfläche 28
3.1.3.1.1. Der Kalksteinverwitterungslehm (KVL) 28
3.1.3.1.2. Der Schllufflehm 29
3.1.3.1.3. Tendenzen der Bodenentwicklung 32
3.1.3.2. Böden der Hanglagen 35
3.2. Mergelböden 35
3.2.1. Mergelböden der Albhochfläche 36
3.2.1.1. Pelosol-Braunlehm (Nr. 13) 36
3.2.1.2. Mergel-Syrosem (Nr. 14) 36
3.2.2. Mergelböden der Hanglagen des Albtraufs und der Albtäler,
örtlich vernäßt 37
3.2.2.1. Mergel-Syrosem, Syrosem-Mergelrendzina, Typisdle
Mergelrendzina (Nr. 15) 37
3.2.2.2. Braunlehm-Mergelrendzina (Nr. 16) 38
3.2.2.3. Pelosol-Braunlehm, Typischer Pelosol (Nr. 17) 39
3.2.2.4. Kalksteinig-mergeliges Kolluvium (Nr. 18) 39
3.2.3. Zur Entwicklung der Mergelböden 40
3.3. Tonböden 41
3.3.1. Tonböden der Hanglagen des Albtraufs und der Albtäler, örtlich
vernäßt 41
3.3.1.1. Ton-Syrosem, Pelosole, Kolluvium (Nr. 19) 41
3.3.1.2. Typischer Pelosol, Pseudogley-Pelosol (Nr. 20) 42
3.3.1.3. Parabraunerde-Pelosol, Pelosol-Pseudogley (Nr. 21) 44
3.3.1.4. Humoses, toniges Kollavium (Nr. 22) 45
3.3.2. Zur Entwicklung der Tonböden 45
3.4. Lehmböden 46
3.4.1. Lehmböden der Hanglagen und Vcrebnungen des Albtraufs und der Albtäler
örtlich vernäßt 46
3.4.1.1. Syroseme, Parazendzina, Ranker, Pelosol (Nr. 23) 46
3.4.1.2. Braunerden, Pararendzina, Ranker (Nr. 24) 48
3.4.1.3. Versauerte Braunerde, Saure Braunerde (Nr. 25) 49
3.4.1.4. Pseudogley-Braunerde, Pseudogley (Nr. 26) 51
3.4.1.5. Schluffig-lehmiges Kolluvium (Nr. 27) 53
3.4.2. Zur Entwicklung der Lehmböden 54
3.5. Hydromorphe Böden 55
3.5.1. Hydromorphe Böden der quelligen Hanglagen des Albtraufs und der
Albtäler 55
3.5.1.1. Hydromorphe Mergelrendzinen und Kolluvien sowie Naßgleye und Gleye in
Hanglage (Nr. 28) 56
3.5.1.2. Hydromorphe Pelosole und Kolluvien sowie Naßgleye und Gleye in
Hanglage (Nr. 29) 57
3.5.1.3. Hydromorphe Kolluvien sowie Naßgleye und Gleye in Hanglage (Nr. 30) 57
3.5.2. Hydromorphe Böden der Niederungen 58
3.5.2.1. Anmoorgley, Niedermoor, Naßgley (Nr. 31) 58
3.5.2.2. Rendzina-Gley, Gley-Rendzina (Nr. 32) 59
3.5.2.3. Gleye (Nr. 33) 60
3.5.2.4. Naßgleye (Nr. 34) 60
3.5.2.5. Auenrendzina, Gley (Nr. 35) 60
3.5.2.6. Hydromorphe und kolluviale Böden der kleinen Tälchen und Rinnen
(Nr. 36) 61
3.6. Bodenkundliche Besonderheiten 61
3.6.1. Sapropelitische Bodenbildungen 61
3.6.2. Meilerboden 62
4. Schriftenverzeichnis 81