cover

Karst- und Flußsysteme am Rande der Schwäbischen Alb: elektromagnetische und hydrogeologische Erkundung des Donau-Aach-Karstsystems (Schwäbische Alb).

Der Schmiecher See bei Schelklingen, die Blautopfhöhle bei Blaubeuren als Beispiel für die Entwicklung des Karstsystems im schwäbischen Malm

Hrsg.: Dieter Vogelsang; Eckhard Villinger; Eva Borst

1987. 103 Seiten, 28 Abbildungen, 2 Tabellen, 8 Tafeln, 17x24cm, 360 g
Language: Deutsch

(Geologisches Jahrbuch Reihe C, Band C 49)

ISBN 978-3-510-96208-2, brosch., price: 29.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

hydrogeologyhydrologykarstdonauaach

Contents

Synopsis top ↑

Elektromagnetische und hydrogeologische Erkundung des Donau-Aach-Karstsystems
Diese Arbeit dokumentiert die Ergebniss einer geophysikalischen und hydrogeologischen Untersuchung des Karstsystems "Donauversickerung Immendingen - Aachquelle" wieder. Als geeignete Methode hat sich die elektromagnetische Kartierung erwiesen. In einem umfassenden Programm wurde das Gebiet zwischen Donauversickerung und Aachquelle untersucht und ein durch Bohrungen und durch die erkundete Aach-Höhle bestätigtes Karstsystem gefunden. In Verbindung mit bekannten und neuesten hydrogeologischen Untersuchungen bringt diese Arbeit neue Erkenntnisse über das Phänomen "Donauversickerung". Die versickerten Donanwässer fließen über ein System, das aus NW-SE und N-S gerichteten Spalten besteht, zur 13 km entfernten Aachquelle. Die Karstbildung hat wahrscheinlich erst zu Beginn der Rißeiszeit eingesetzt. Im Gebiet der alten Donauschlinge um den Schelklinger Berg zwischen Ehingen und Blaubeuren liegt in einem Naturschutzgebiet der Schmiecher See (siehe Umschlagbild), dessen geologische Ursache bisher unklar war. Durch Gleichstromtiefensondierungen, teilweise ausgeführt auf dem 1983 zugefrorenen See, entdeckte man eine mächtige elektrisch gutleitende Schicht, bei der es sich - wie die später abgeteufte Bohrung zeigte - um Seemergel handelt. Die Untergrenze eines tieferen Kieslagers fällt mit der Basis der Talfüllung zusammen, die durch Refraktionsseismik ermittelt werden konnte.

Der Schmiecher See bei Schelklingen Geophysikalische und geologische Untersuchungen zur Erkundung seiner Entstehung
Die Arbeit berichtet über diese Ergebnisse, die ein klares Bild über den Aufbau des alten Donautals liefern konnten. Der Schmiecher See ist danach kein Karstsee, sondern eine Ansammlung von Oberflächen- und Regenwasser über wasserstauenden, wahrscheinlich würmeiszeitlichen Seemergeln. Diese konnten sich in einer "geologischen Nische" bilden, nachdem die Donau in der Rißeiszeit bei Untermarchtal in ihr heutiges Tal durchgebrochen war und ihr altes Tal verlassen hatte.

Die Blautopfhöhle bei Blaubeuren als Beispiel für die Entwicklung des Karstsystems in schwäbischen Malm
Diese Arbeit befaßt sich mit der Entwicklung des Karstsystems bei Blaubeuren. Die Unterwasserhöhle des Blautopfes verläuft auf ihrer ganzen, bisher durchtauchten Länge von 1350 m in den Kimmeridge-Kalken, dicht über der Grenze gegen die darunterliegenden, als Sohlschicht wirkenden Kimmeridge-Mergel. Die in der Mittelriß-Eiszeit entstandene Felssohle des alten Donautals befindet sich vor dem Blautopf etwa 35 m unter dessen Quellspiegel. Zwischen der Entwicklung der Höhle und der Eintiefung, später teilweise Verfüllung des alten Donautales während des Pleistozäns besteht ein enger Zusammenhang. Der Hauptgang der Höhle wurde in der frühen Rißeiszeit ausgeformt. Das zum Blautopf aufsteigende Höhlenende und der Quelltopf sind während der rißeiszeitlichen Talverfüllung entstanden. Der Autor schließt eine frühtertiäre Entstehung der Höhle, wie sie von anderer Seite postuliert wird, aus.

Inhaltsverzeichnis top ↑

Elektromagnetische und hydrogeologische Erkundung des Donau-Aach-Karstsystems
(Schwäbische Alb)
DIETER VOGELSANG & ECKHARD VILLINGER
1 Einleitung 6
2 Geologischer Überblick (E. VTLLINGER) 6
3 Elektromagnetische Untersuchungen (D. VOGELSANG) 10
3.1 Konzeption 10
3.2 Meßmethode 11
3.3 Ergebnisse 13
4 Zur Hydrogeologie des Donau-Aach-Gebietes (E. VILLINGER) 18
4.1 Erfahrungen bei Bohrungen auf EM-Linearen 18
4.2 Markierungsversuche und Einzugsgebiet der Aachquelle 19
4.3 Oberfläche des Karstgrundwassers 22
4.4 Zum Alter des Donau-Aach-Systems 24
5 Schlußfolgerungen 25
6 Schriftenverzeichnis 27
Der Schmiecher See bei Schelklingen (Schwäbische Alb)
Geophysikalische und geologische Untersuchungen zur Erkundung seiner Entstehung
EVA BROST, JOACHIM HOMILIUS, KARL KOSCHYK & ECKHARD VILLINGER
1 Einleitung 38
2 Geophysikalische Untersuchungen (E. BROST, J. HOMILIUS, K.KOSCHYK) 38
2.1 Allgemeines 38
2.2 Geoelektrik 38
2.3 Refraktionsseismik 42
2.4 Ältere Untersuchungen 45
3 Geologische Untersuchungen (E. VILLINGER) 47
3.1 Auswertung der geoelektrischen Ergebnisse 47
3.2 Auswertung der refraktionsseismischen Ergebnisse 48
3.3 Die Schichtenfolge und ihre Entstehung 52
3.4 Hydrogeologische Ergebnisse 54
4 Danksagung 58
5 Schriftenverzeichnis 59
Die Blautopfhöhle bei Blaubeuren als Beispiel für die Entwicklung des
Karstsystems im schwäbischen Malm
ECKHARD VILLINGER
1 Einleitung 74
2 Hydrogeologischer Überblick 74
3 Geologische Situation der Blautopfhöhle 76
3.1 Blaubeurer Alb 76
3.2 Ach-/Blautal 78
4 Blautopfhöhle 81
4.1 Gestalt und Verlauf 31
4.2 Genese und Alter 88
4.3 Höhlenbildung im Tertiär? 90
5 Zur Entwicklung des Malm-Karsts 92
5.1 Ältere Verkarstung 92
5.2 Jüngere Verkarstung 93
6 Bemerkungen zur geothermischen Energie 96
7 Zusammenfassung 97
8 Schriftenverzeichnis 98

Kurzbeschreibung top ↑

In diesem Band sind drei Beitrage zusammengefaßt, die sich mit der Flußgeschichte der oberen Donau und damit eng verknüpft mit Karstproblemen und der Hydrologie am Rande der Schwäbischen Alb befassen:
Elektromagnetische und hydrogeologische Erkundung des Donau-Aach-Karstsystems
Der Schmiecher See bei Schelklingen Geophysikalische und geologische Untersuchungen zur Erkundung seiner Entstehung
Die Blautopfhöhle bei Blaubeuren als Beispiel für die Entwicklung des Karstsystems in schwäbischen Malm