cover

Empfehlung für die Herstellung ingenieurgeologischer Karten

Die ingenieurgeologische Karte 1:25000 (IK 25) des Geologischen Landesamtes Nordrhein-Westfalen

Hrsg.: Jacob Kaltenherberg

1986. 71 Seiten, 22 Abbildungen, 1 Tabelle, 3 Tafeln, 17x24cm, 440 g
Language: Deutsch

(Geologisches Jahrbuch Reihe C, Band C 41)

ISBN 978-3-510-96216-7, brosch., price: 35.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Contents

Inhaltsverzeichnis top ↑

ARBEITSGRUPPE INGENIEURGEOLOGISCHE KARTIERUNGEN
Empfehlung für die Herstellung ingenieurgeologischer Karten
1. Anwendungsbereich und Hinweise auf Normen 5
2. Begriffserläuterungen 6
3. Kartierungshilfsmittel 6
4. Kartenarten und Maßstäbe
5. Aufnahmemethoden 7
5.1 Lockergestein 7
5.1.1 Aufschlußbeschreibung 7
5.1.2 Bearbeitung der Schichtenverzeichnisse für die Kartenherstellung 8
5.2 Fels 8
5.2.1 Aufschlußbeschreibung 8
5.2.2 Gestein 8
5.2.3 Trennflächen 8
5.2.4 Lineare Elemente 9
5.2.5 Bearbeitung der Schichtenverzeichnisse und teutonischen Meßwerte für
die Kartenherstellung 9
5.3 Grundwasser 9
5.3.1 Beschreibung von Wasseraustrittsstellen 9
5.3.2 Sammeln von Meßergebnissen der Grundwasserstände für definierte
Zeitabschnitte 9
6. Auswertung 9
6.1 Meßdaten von Festgesteinen 9
6.2 Daten von Lockergesteinen 9
7. Darstellung 10
7.1 Allgemeines 10
7.2 Gesteinsart und -eigenschaften 10
7.2.1 Lockergesteine 10
7.2.2 Festgesteine 12
7.3 Teufendarstellung 13
7.3.1 Teufendarstellung auf Schwarz/weiß-Karten 13
7.3.2 Teufendarstellung auf farbigen Karten 14
7.3.2.1 Flächenfarben 14
7.3.2.2 Farbabstufungen durch Aufrasterungen 14
7.3.2.3 Farbübersignaturen 14
7.4 Spezialdarstellungen, Hydrogeologische Daten auf
ingenieurgeologischen Karten 15
8. Verbindlichkeit der ingenieurgeologischen Karten 16
9. Schriftenverzeichnis 16
JAKOB KALTERHERBERG
Da Ingenieurgeologische Karte 1:25000 (IK 25)
des Geologischen Landesamtes Nordrhein-Westfalen
Einleitung 24
1. Definitionen und Abgrenzungen 25
1.1 Abstimmung des Kartenwerks auf die DIN-Normen 25
1.2 Abgrenzung zur geologischen Karte 26
1.3 Abgrenzung zur hydrogeologischen Karte 26
1.4 Abgrenzung zu Baugrundgutachten bzw. ingenieurgeologischen
Gutachten 26
1.5 Diskussion des zu wählenden Kartenmaßstabs 27
2. Konzeption, Ziel und Verantwortlichkeit der Ingenieurgeologischen Karte
1:25000 (IK 25) 29
3. Arbeitsgrundlagen, Datensammlung und Arbeitsablauf 30
4. Bearbeitung für die elektronische Datenverarbeitung 32
5. Das Kartenwerk 32
5.1 Die Hauptkarte 33
5.2 Die Tiefenlage der Quartär-Basis (Quartär-Basis-Karte) 38
5.3 Schnitte 38
5.4 Ausschnitte aus geschichtlichen Kartendarstellungen 39
5.5 Bodenmechanische Kennwerte 43
5.6 Die Karte der Grundwassergleichen 56
5.7 Flurabstandskarte des Grundwassers 57
5.8 Grundwasserganglinien 59
5.9 Auswertungskarten und zusätzliche Spezialkarten 59
5.10 Bohr- oder Aufschlußkarte 60
5.11 Allgemeine Hinweise und Empfehlungen 60
6. Erdbebengefährdung 64
7. Schriftenverzeichnis 66