cover

Paul Filzer:

Die natürlichen Grundlagen des Pflanzenertrages in Mitteleuropa

1951. VIII, 198 Seiten, 25 Abbildungen, 35 Tabellen, 17x25cm, 700 g
Language: Deutsch

ISBN 978-3-510-99019-1, Leinen, price: 9.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Contents

Inhaltsverzeichnis top ↑

Einleitung 1
Allgemeiner Teil
I. Methodische Vorfragen 4
II. Der Wirkungskomplex Klima-Boden-Vegetation 11
Spezieller Teil
I. Hauptabschnitt. Methoden und allgemeine Ergebnisse der Ertragsforschung 18
1. Abschn. Berechnungsweise des Trockensubstanzertrages 18
2. Abschn. Einige allgemeinere Ergebnisse der Untersuchungen über
die Größe der TSP in Deutschland 27
3. Abschn. Zusammenstellung einiger Ertragszahlen aus verschiedenen
Klimagebieten 35
4.Abschn. Überblick über die Methodik der Untersuchungen über
Ernteschwankungen 38
5. Abschn. Überblick über die Ursachen der Ertragsschwankungen bei
einigen Feldfrüchten auf Grund der agrarmeteorologischen
Literatur 46
6. Abschn. Die Bedeutung der Untersuchungen über
Ernteschwankungen für die allgemeine Vegetationskunde 49

7. Abschn. Die Ertragsschwankungen als geographisches Phänomen 51
8. Abschn. Allgemeines zur Ermittlung der Beziehungen zwischen
landwirtschaftlicher TSP und natürlichen Faktoren 56

II. Hauptabschnitt. Der Boden als Produktionsfaktor 61
9. Abschn. Beziehungen zwischen Trockensubstanzproduktion und Bodenart 61
10. Abschn. Beziehungen zwischen Bodentyp und Ertrag 64
III. Hauptabschnitt. Die Niederschläge als Produktionsfaktor 71

11. Abschn. Allgemeine Beziehungen zwischen Klima und
Trockensubstanzproduktion in Deutschland 71
12. Abschn. Niederschlagsmenge und Pflanzenertrag 73
13.Abschn. Sickerwassermenge und Pflanzenertrag 80
14. Abschn. Analytisches und Kritisches zum Zusammenhang zwischen
Niederschlägen und Ernten in Süddeutschland 88
15. Abschn. Die qualitativen Beziehungen zwischen Jahresniederschlag
und Ernte im Überblick über das Gesamtgebiet 94
16. Abschn. Quantitative Zusammenhänge zwischen Ernte- und
Niederschlagsschwankungen; die "Niederschlagspufferung" 100

IV. Hauptabschnitt. Die Temperatur als Produktionsfaktor 107
17. Abschn. Über Zusammenhänge zwischen Temperatur und Ernte,
sowie zwischen Temperaturanomalie und Ernteschwankungen 107
18.Abschn. Beziehungen zwischen Ertrag und Höhenlage 113
V. Hauptabschnitt. Biotische Produktionsfaktoren 126
19.Abschn. Beziehungen zwischen natürlicher Vegetation und
landwirtschaftlichem Trockensubstanzertrag 126
20.Abschn. Bestandsfaktoren und Trockensubstanzertrag 131
21. Abschn. Über topogene und biogene Ertragsinterferenz 137

VI. Hauptabschnitt. Anwendungen und Ausblicke 151
22.Abschn. TSP-Schwankungen in Wäldern und urwüchsigen
Pflanzengesellschaften 151

23. Abschn. Die Bedeutung der Erntesehwankungen für die Klimakunde 158
24.Abschn. Über einige Beziehungen zwischen Ernteschwankungen
und pflanzengeographisehen Phänomenen 172
25. Absehn. Trockensubstanzleistung und Arealspektrum als Mittel zur
Charakterisierung natürlieher Landschaften (dargestellt
am Beispiel württembergischer Landschaften) 181
26.Abschn. Ausblick auf die praktische Bedeutung der Ernteschwankungen 187
Zitierte Literatur 191
Sachverzeichnis 195
Gebietsverzeichnis 197