cover

H.-J. Schrader:

Die Pennaten Diatomeen aus dem Obereozän von Oamaru, Neuseeland

1969. 124 Seiten, 39 Tafeln, 17x24cm, 300 g
Language: Deutsch

(Nova Hedwigia, Beihefte, Beih. 28)

ISBN 978-3-768-25428-1, brosch.

Internal article

BibTeX file

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Die Diatomite von Oamaru, Neuseeland gehören zu den „klassischen“ Fundpunkten, mit denen sich seit ihrer Entdeckung eine Vielzahl von Gelehrten beschäftigt hat.
Eingehender wurden sie von Grove & Sturt untersucht, die 50 Pennales beschrieben. Weitere Forschungen besonders von Cleve lieferten neue Angaben. Alle Autoren beschäftigten sich ausschließlich mit systematischen Fragen.
Nachdem Gage (1957) die Diatomite dem Obereozän zuordnete und mir ab 1959 laufend genau lokalisierte Rohproben von Arthur Doig und Frederick Reed zugesandt wurden, konnte eine eingehende Untersuchung der Diatomeengesellschaft der einzelnen Fundpunkte in Angriff genom- men werden.
Im Laufe der Untersuchung erwies sich eine Trennung von Centrales und Pennales als unbedingt erforderlich, da die Arbeit bei weitem zu umfang— reich geworden wäre. Erstere werden in einer separaten Abhandlung be- schrieben werden.
Um Näheres über die Obereozän-Ablagerungen von Oamaru aussagen zu können, wurden alle Pennales aus Tausenden (!) von Streupräparaten ausgelesen und sowohl morphologisch als auch systematisch untersucht. Zwangsläufig ergaben sich in diesem Zusammenhang auf Grund morphologischer Ergebnisse neue Gesichtspunkte für die Diatomeensystematik.
Daneben wurde versucht Licht in das Dunkel der Diatomeenphylogenie (Pennales) zu bringen.

Inhaltsverzeichnis top ↑

I. Einleitung l
A. Bisherige Untersuchungen l
B. Geologie 2
II. Methodik und Material 5
A. Fundorte und Material 5
B. Methodik 7
III. Systematischer Teil ll
A. Araphideae ll
B. Raphidoideae 31
C. Monoraphideae 32
D. Biraphideae 40
IV. Ökologisch-geologischer Teil 85
A. Ökologische Ergebnisse 85
B. Bemerkungen über Stratigraphie und Horizontbeständigkeit der
Diatomeen 87
V. Morphologisch-phylogenetischer Teil 88
A. Araphideae 88
B. Monoraphideae und Biraphideae 93
l. Vergleich Monoraphideae-Biraphideae 93
2. Differenzierungen der einzelnen Gattungen bzw. Gattungssektionen 98
a) Naviculae punctatae 98
b) Naviculae lyratae 100
c) Naviculae laevistriatae lOl
d) Pinnularia 10l
e) Progonoia 102
f) Mastogloia 104
g) Diploneis 104
h) Amphora 108
i) Tropidoneis und Lophotheca 109
j) Nitzschia 110
k) Eunotia llO
C. Stammbäume der Araphideae und Biraphideae 1 l l
VI. Zusammenfassung 112
VII. Literaturverzeichnis l 15
VIII. Tafelerläuterungen |20
IX. Tafeln